Polizei nimmt Dealer-Wohnung hops – Machete und über ein Kilo Rauschgift beschlagnahmt

Lesedauer: 2 Min
 Drogen in Plastiktüten
Im Zusammenhang mit anderen Ermittlungen erfuhren die Behörden, dass zwei Männer aus ihrer Wohnung in Ulm heraus mit Rauschgift handeln sollen. Bei einer Durchsuchung wurden sie fündig. Symbolfoto. (Foto: dpa / Henning Kaiser)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat bei einer Durchsuchung einer Wohnung von mutmaßlichen Drogenhändlern in Ulm mehr als ein Kilogramm Rauschgift sowie eine Machete beschlagnahmt. Ermittelt wird nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft gegen einen 26 und 29 Jahre alten Deutschen.

Demnach hätten die Ermittler im Zusammenhang mit anderen Ermittlungen erfahren, dass die zwei Männer aus ihrer Ulmer Wohnung heraus mit Rauschgift handeln sollen. Weitere Ermittlungen hätten diesen Verdacht bestätigt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm erließ der zuständige Richter am Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der beiden Männer.

Wie die Behörden erst jetzt mitteilt, wurde die Wohnung bereits am vergangenen Donnerstag durchsucht. Gefunden wurde dabei: rund 700 Gramm Marihuana und rund 660 Gramm Amphetamin sowie eine Machete. Die beiden Männer sehen jetzt Strafanzeigen entgegen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen