Polizei findet über zwei Kilo Drogen in Ulmer Hotel

Lesedauer: 2 Min
 Gegen zwei mutmaßliche Rauschgifthändler ermittelt die Ulmer Polizei nach zwei Durchsuchungen.
Gegen zwei mutmaßliche Rauschgifthändler ermittelt die Ulmer Polizei nach zwei Durchsuchungen. (Foto: dpa / Daniel Karmann)
Schwäbische Zeitung

Gegen zwei mutmaßliche Rauschgifthändler ermittelt die Ulmer Polizei nach zwei Durchsuchungen am Donnerstag. Bei einer fanden die Ermittler über zwei Kilogramm Drogen in einem Ulmer Hotel, bei der anderen etwa 140 Gramm Marihuana.

Demnach hatten Ermittler erfahren, dass ein 22-Jähriger aus Ulm Rauschgift zuhause aufbewahren soll. Am Donnerstag stand dann die Polizei mit einem Durchsuchungsbeschluss vor der Wohnung des jungen Mannes. Darin fanden sie etwa 140 Gramm Marihuana und rund 400 Euro mutmaßliches Dealergeld. Das beschlagnahmte die Polizei. Den 22-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Polizei findet unbekannte Substanz

Am Abend war die Polizei noch in einem Ulmer Hotel. Auch hier erfuhren die Ermittler, dass sich dort ein 29-Jähriger aufhalten soll, gegen den ein Haftbefehl bestand. Dieser war zwar nicht in seinem Zimmer, dort war jedoch eine Menge Rauschgift: 1,8 Kilogramm Marihuana, etwa 200 Gramm Haschisch, rund 20 Gramm Kokain sowie 100 Gramm einer noch unbekannten Substanz.

Auch etwa 2000 Euro mutmaßliches Dealergeld stellten die Polizisten sicher. Kurz darauf nahm die Polizei auch den 29-Jährigen fest. Den hatten Fahnder in der Nähe des Hotels angetroffen. Er sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen