Ohne Helm: Mann nach Pedelec-Unfall schwer verletzt

Lesedauer: 1 Min
Rettungswagen mit Blaulicht
ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt am 17.10.2015 in Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) mit Blaulicht durch eine Straße (Aufnahme mit langer Belichtungszeit). NRW-Innenminister Reul (CDU) will Feuerwehrleute und Sanitäter bei Noteinsätzen in Problemvierteln nach einem „Focus“-Bericht künftig mit Schutzwesten ausstatten. Reul reagiert damit auf massive Angriffe gegen Rettungsdienste in der Silvesternacht. Um die oft ehrenamtlichen Retter müsse ein „Schutzwall der Bürgerschaft“ gezogen werden, sagte der Minister dem Nachrichtenmagazin (Freitag). (Foto: Marcel Kusch)
Schwäbische Zeitung

Mit schweren Verletzungen ist ein 37-Jähriger nach einem Unfall am Montag in Ulm ins Krankenhaus gekommen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, fuhr der 37-Jährige gegen 11.15 Uhr mit seinem Pedelec den Egginger Weg in Richtung Köllestraße. An einem Poller beging er wohl einen Fahrfehler, blieb hängen und stürzte.

Ein Zeuge fand den gestürzten E-Biker und wählte den Notruf. Rettungskräfte brachten den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus. Einen Fahrradhelm trug der Mann nicht.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen