Nachbarschaftsstreit eskaliert – wegen Vogelfutter

Lesedauer: 1 Min
 Ein Mann schlug seine Nachbarin mit der Faust.
Ein Mann schlug seine Nachbarin mit der Faust. (Foto: dpa / Carsten Rehder)
Schwäbische Zeitung

Zwischen zwei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in der Neu-Ulmer Innenstadt ist am Sonntagmittag ein Streit eskaliert. Die Ursache war nach Angaben der Polizei das unerlaubte Verteilen von Vogelfutter im Innenhof. Dies ist laut Hausordnung dort verboten.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung packte ein 51-jähriger Mann seine Nachbarin an den Armen, schüttelte sie und schlug ihr mit der Faust auf den Rücken.

Anschließend begab er sich in seine Wohnung, wo er kurze Zeit später von Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm angetroffen wurde. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen