Nachbar hört einen Schlag und ruft den Rettungsdienst

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Einen heftigen Schlag bemerkte am Samstag kurz nach Mitternacht ein 32jähriger Mann am Ulmer Eselsberg in der Wohnung über ihm. Kurz danach hörte er Hilferufe, so die Polizei in einer Mitteilung.

Geistesgegenwärtig informierte der Mann über den Notruf die Polizei. Diese rückte zusammen mit Unterstützung des Rettungsdienstes und der Feuerwehr an.

Feuerwehr öffnet Tür

Der vor Ort eintreffenden Streife war es nach kurzer Zeit möglich, die betreffende Wohnung zu lokalisieren. Hinter der verschlossenen Wohnungstür lag offensichtlich ein Mann.

Dieser gab vor, dass er gestürzt sei und sich verletzt habe. Er war nicht mehr in der Lage die Türe selber zu öffnen. Die herbeigerufene Feuerwehr öffnete daraufhin die Tür.

Der in der Wohnung liegende 69jährige Mann wurde anschließend mit dem Rettungsdienst in eine umliegende Klinik verbracht.

Nicht auszudenken, so die Polizei, wie die Sache ohne den aufmerksamen Nachbarn ausgegangen wäre.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen