Nach LKW-Unfall auf B10 – Polizei bittet um Hinweise auf Kastenwagen

Lesedauer: 2 Min
 Ein 38-Tonner ist auf der B10 von Amstetten nach Lonsee unterwegs. Der LKW kommt von der Straße ab und landet im Grünstreifen.
Ein 38-Tonner ist auf der B10 von Amstetten nach Lonsee unterwegs. Der LKW kommt von der Straße ab und landet im Grünstreifen. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Nach dem Unfall am Mittwoch auf der B10 bei Lonsee bittet die Polizei jetzt um Hinweise auf einen weißen Kastenwagen.

Wie berichtet, lenkte ein Lasterfahrer kurz nach 12.30 Uhr seinen 38-Tonner von Amstetten in Richtung Lonsee. Unterwegs habe ihn ein weißer Kastenwagen überholt, so die Erkenntnisse der Polizei. Weil Gegenverkehr kam, musste der 46-Jährige seinen Lastwagen bremsen. So konnte der Kastenwagen wieder einscheren. Er fuhr anschließend weiter.

Schaden von 20.000 Euro

Der 46-Jährige musste aber mit seinem Laster nach rechts ausweichen und kam von der Fahrbahn ab, schilderte er der Polizei. Der Lastwagen blieb im Grünstreifen stecken. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden am Lastwagen schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Um die Ladung aus Baumaterial und den Lastwagen bergen zu können, musste die Polizei die Straße von etwa 16 bis kurz nach 19 Uhr sperren.

Die Ulmer Polizei ermittelt nun wegen des Unfalls und sucht den Fahrer des weißen Kastenwagens und Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise auf den Kastenwagen oder seinen Fahrer geben kann, den bittet die Polizei, sich unter der Telefonnummer 0731/1880 zu melden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen