Mutmaßlicher Dealer in Haft: Polizei findet bei Festnahme jede Menge Drogen

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei hat am Schwörmontag einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen.
Die Polizei hat am Schwörmontag einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. (Foto: dpa / Frank Leonhardt)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Schwörmontag einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Der 19-Jährige sitzt jetzt seit Donnerstag in Untersuchungshaft.

Am Mittag rief demnach eine Passantin die Polizei, weil ihr der junge Mann aufgefallen war. Er soll sich gegenüber Passanten aggressiv verhalten haben. Zudem seien ihm Pillen aus seiner Tasche gefallen.

Polizisten kontrollierten den Mann. Als sie dessen Rucksack durchsuchen wollten, flüchtete er. Die Beamten holten ihn aber ein und nahmen ihn fest. Dabei soll der Mann nach den Beamten geschlagen und sie beleidigt haben.

Bei dem 19-Jährigen fanden die Polizisten etwa 60 Ecstasy-Tabletten, rund 50 Gramm in Tütchen verpacktes Marihuana und mutmaßliches Dealergeld.

In seiner Wohnung fanden die Ermittler noch mehr Drogen: rund 200 Gramm Marihuana, 151 LSD-Trips, 51 Ecstasy-Tabletten, knapp 70 Gramm Amphetamin, eine Vielzahl an Verpackungsmaterial und einen Teleskopschlagstock.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm erließ die zuständige Haftrichterin am Mittwoch Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Drogenhändler. Der 19-Jährige sitzt seit Donnerstag in einer Justizvollzugsanstalt.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen