Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt lockt nach Neu-Ulm

Schwäbische.de

Zwei Jahre lang musste der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm coronabedingt ausfallen. In diesem Jahr ist es endlich wieder soweit: Von Freitag, 25. November, bis Donnerstag, 22. Dezember, stehen Buden auf dem Rathaus- und Johannesplatz und sorgen laut Pressemitteilung für eine vorweihnachtlich-mittelalterliche Stimmung in der Innenstadt. Die Öffnungszeiten sind sonntags bis mittwochs von 11.30 bis 21.30 Uhr sowie donnerstags bis samstags von 11.30 bis 22 Uhr.

Offizielle Eröffnung des Markts mit Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger ist am Samstag, 26. November, um 18 Uhr. Zur Eröffnung werden Stelzenengel umherlaufen und kleine Geschenke verteilen. Um 16.30 und 17.30 Uhr ist der Gauklerkönig Fabio Esposito zu Gast. Ab 18 Uhr unterhält der Posaunenchor Pfuhl. Und um 19.30 Uhr gibt es eine Feuershow der Feuersbrunft Esslingen.

Zahlreiche Marktstände mit vielfältigen Angeboten, Feuershows, kulinarische Köstlichkeiten, Vorführungen zu mittelalterlichen Handwerkskünsten, ein buntes Unterhaltungsprogramm mit vielen Kapellen, Chören und Akteuren aus der Region – all das dürfen die Besucherinnen und Besucher der in Neu-Ulm in diesem Jahr erwarten. Coronabedingte Einschränkungen wird es nicht geben.

„Ich freue mich wirklich sehr, dass es in diesem Jahr endlich wieder unseren Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz und dem Platz vor der Kirche Sankt Johann Baptist geben wird. Alle Gäste dürfen sich auf ein wirklich einzigartiges Ambiente mit ganz viel mittelalterlichem Flair, Kerzenschein und Feuerstellen freuen. Mein herzlicher Dank geht an alle Beteiligten, die diesen Markt nach zwei Jahren Zwangspause wieder möglich machen und vor allem auch an alle beteiligten Akteure aus Neu-Ulm und der Region. Sie alle machen den Markt erst zu dem, was er ist: ein wunderschöner und besonderer vorweihnachtlicher Treffpunkt für Jung und Alt“, so Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger.

An den Marktständen können handgesiedete Naturseifen, Wollstoffe, Tücher, Decken, Ponchos, Liköre, Brände, Honigmet, Naturfelle, Messer, Bestecke sowie mittelalterliche Waren gekauft werden. Darüber hinaus gibt es einen Gewandungsstand. Auch Handwerksvorführungen wird es geben. Dabei sind ein Wippdrechsler, ein Lirenmacher, eine historische Schmiede, Holzkunst und ein Silberschmid.

Jeden Samstagabend gibt es spektakuläre Feuershows. Zu Gast sind in diesem Jahr die Gruppen „Mystique“, „Fire & Drums“ sowie die Feuersbrunft Esslingen. Am Sonntag, 11. Dezember, ist das Gaukler Duo Forzarello tagsüber mit drei Shows auf der Bühne am Rathausplatz zu Gast. An diesem Tag spielt auch die Spielgruppe „Bakchus“ auf. Die ausgebildeten Musiker aus Prag unterhalten mit historischen Instrumenten.

Auf dem Marktgelände wird es zwei original kirgisische Jurten geben. Die Weihnachtsjurte kann für Weihnachtsfeiern oder von Gruppen angemietet werden. Reservierungen sind per Mail an hello@suedevent.com oder telefonisch unter 0731/2620345 möglich. In der Märchenjurte auf dem Johannesplatz gibt es mit Märchen- und Geschichtenerzählungen ein tolles Programm für Familien und Kinder. Gestaltet wird dieses vom Theater Luftschloss, Maria Luise Kost und Asa Mohr. Für die kleinen Gäste des Markts gibt es zudem Kinderspiele, Armbrustschießen sowie ein handbetriebenes Kinderkarussell. Am Nikolaustag kommt der Nikolaus in die Märchenjurte.

Kulinarisch dürfen sich die Gäste auf Wikinger Steaks im Fladen, Wildsaubratwurst, Neu-Ulmer Drachenwurst, Langos, Crepes, Nüsse aus aller Welt, Knobi-Brote, Schweizer Käse-Raclette, Kartoffelspirali, Championpfanne, Gulaschsuppe, Hirtenkäse, Flammlachs, Lachswraps, Salat-Bowls, Rahmflecken, Käsespätzle sowie Trockenfrüchte vom Dörrmeister freuen. Auch gibt es verschiedene Glühweinspezialitäten aus Bio-Beerenweinen, ebenso wie Met, Feuerzangenbowle, verschiedene alkoholische und nicht-alkoholische Punschsorten, Glögg, Honigbier und weitere Getränke.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie