Mesale Tolu spricht bei „Regio TV“ über ihre Gefangenschaft

Lesedauer: 10 Min

 Die deutsche Journalistin Mesale Tolu zeigt nach ihrer Entlassung aus einer Polizeistation in der Kanzlei ihrer Anwältin das V
Die deutsche Journalistin Mesale Tolu zeigt nach ihrer Entlassung aus einer Polizeistation in der Kanzlei ihrer Anwältin das Victory Zeichen. (Foto: dpa / Lefteris Pitarakis)
Schwäbische Zeitung

Seit drei Wochen ist Mesale Tolu wieder in Deutschland, langsam wird es etwas ruhiger um die Neu-Ulmer Journalistin. Doch für sie ist der Kampf um die Freiheit noch lange nicht vorbei. Am Freitagabend um 18 Uhr beantwortet sie im Journal von „Regio TV Schwaben“ die Fragen von Moderator Florian Buchmaier.

Mesale Tolu
Seit drei Wochen ist die Ulmer Journalistin wieder zuhause. Von Alltag kann aber nicht die Rede sein. Im Interview beschreibt sie den Alltag im Gefängnis und wie es für sie und ihre Familie jetzt weitergeht.

Der Prozess gegen Tolu geht weiter, noch immer wird ihr von den türkischen Behörden Terrorpropaganda vorgeworfen. Ihr Mann steht ebenfalls unter Anklage. Er darf die Türkei nach wie vor nicht verlassen. Wie geht der Prozess also weiter? Und wie kann man eine monatelange Inhaftierung in einem türkischen Gefängnis verarbeiten? Diese und weitere Fragen beantwortet sie am Freitag um 18 Uhr im Studio des regionalen Fernsehsenders „Regio TV Schwaben“.

Meşale Tolu ist in Deutschland angekommen
Nach der Aufhebung der Ausreisesperre ist Meşale Tolu in Deutschland angekommen.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen