Mann randaliert in Donauklinik und attackiert Polizisten

Lesedauer: 2 Min
ARCHIV¬_- SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges am 09.06.2010) in Maºnchen (Oberbayern). Bei dem schw
ARCHIV¬_- SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges am 09.06.2010) in Maºnchen (Oberbayern). Bei dem schweren Busunfall am__Schaðnefelder Kreuz nahe Berlin nahe Berlin sind am Sonntag (26.09.2010) mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. (Foto: dpa / Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Ein junger Mann hat in der Donauklinik in Neu-Ulm randaliert. Als Polizisten ihn in Gewahrsam nahmen, attackierte und beleidigte er die Beamten.

Die Polizei wurde am Donnerstag um 11.30 Uhr alarmiert. In der Glacis-Galerie in Neu-Ulm war ein Mann zusammengebrochen und lehnte den Zeugenaussagen zufolge die dringend notwendige medizinische Behandlung ab. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife wurde der Mann vom Sicherheitsdienst und vom Rettungsdienst festgehalten und begab sich dann doch noch freiwillig in die Donauklinik.

Gegen 15 Uhr begann er dort aber zu randalieren und entfernte sich aus dem Krankenhaus. Polizisten entdeckten ihn in der Nähe und brachten ihn in die Donauklinik zurück. Gegen 16.30 Uhr wurde der junge Mann erneut ausfällig. Nachdem keine weitere Behandlungsbedürftigkeit vorlag, wurde der 29-Jährige aufgrund seines aggressiven Verhaltens in polizeilichen Gewahrsam genommen. Während der Fahrt zur Dienststelle wehrte sich der Mann laut Polizei stark gegen die Maßnahme. Er versuchte, einen Beamten anzuspucken, diesen zu treten und mit einem Kopfstoß zu treffen, sowie mehrfach in den Finger zu beißen, was allerdings misslang. Außerdem gab er diverse Beleidigungen von sich.

Der wohnsitzlose Mann wurde am Freitag der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl und sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt. Der 29-Jährige ist laut Polizei bereits wegen mehrerer ähnlicher Vorfälle in Erscheinung getreten. Weder er noch die Polizeibeamten wurden bei dem Vorfall verletzt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen