Mann fährt betrunken mit dem Auto auf der Ulmer Stadtmauer

Lesedauer: 2 Min
 Die Ulmer Stadtmauer.
Die Ulmer Stadtmauer. (Foto: Archiv / Roland Furthmair)
Schwäbische Zeitung

Ein 21 Jahre alter Mann hat sich am frühen Donnerstagmorgen offenbar gewaltig verfahren: Nach Angaben der Polizei fuhr dieser gute 200 Meter auf der Ulmer Stadtmauer und schrammte mit seinem Fahrzeug mehrfach gegen die Mauer. Die Beamten fanden Fahrzeugteile.

Demnach fuhr der 21-Jährige gegen 3 Uhr erst in der Straße „Promenade“. Von dort aus gelangte er mit seinem Fahrzeug auf die Stadtmauer und fuhr diese entlang.

Zeugen hören ein lautes Geräusch und wählen den Notruf

Ein Zeuge hörte ein lautes Geräusch und sah das Auto rückwärtsfahren. Er wählte den Notruf. Die Polizei fahndete sodann nach dem Fahrzeug. Das stand in der Straße „Promenade“ und wies Schäden auf.

Der Fahrer war jedoch verschwunden. Ein Zeuge konnte Hinweise zum möglichen Fahrer geben. Noch während der Unfallaufnahme durch die Polizei lief ein Mann in der Promenade. Zu dem passte die Personenbeschreibung.

Polizisten finden Autoschlüssel

Die Beamten durchsuchten den Mann und fanden einen Autoschlüssel, der zum besagten Auto passte. Der 21-Jährige roch nach Alkohol. Nach einem positiven Alkoholtest musste er eine Blutprobe abgeben. Er sieht nun einer Anzeige entgegen.

Ob ein Schaden an der Stadtmauer entstanden ist, bedarf weiterer Ermittlungen.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen