Mann fährt betrunken aufs Revier

Lesedauer: 1 Min
 Direkt selbst zur Polizei war ein Betrunkener unterwegs.
Direkt selbst zur Polizei war ein Betrunkener unterwegs. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Um eine Anzeige zu erstatten, ist ein Mann zur Polizei gefahren – aber betrunken.

Wie die Polizei mitteilt, ist der 43-jährige Mann am Freitagnachmittag grundlos von einem anderen Verkehrsteilnehmer geschlagen worden. Der Mann war daraufhin so perplex, dass er nach Hause ging und Alkohol trank. Danach entschloss er sich, eine Anzeige zu erstatten und fuhr gegen 16 Uhr zum Polizeirevier Ulm-Mitte.

Den Beamten blieb die Alkoholisierung des 43-Jährigen nicht verborgen. Sie ordneten deshalb eine Blutentnahme an und beschlagnahmten den Führerschein.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen