Lkw kracht in Mittelleitplanke – kilometerlanger Stau auf A8

Lesedauer: 2 Min
 Bei einem Laster platzt auf der A8 bei Oberelchingen der Reifen. Das Fahrzeug kracht gegen die Leitplanke.
Bei einem Laster platzt auf der A8 bei Oberelchingen der Reifen. Das Fahrzeug kracht gegen die Leitplanke. (Foto: Thomas Heckmann)
Thomas Heckmann

Ein Lkw-Unfall hat am Donnerstagmorgen für einen kilometerlangen Stau zwischen Oberelchingen und Merklingen gesorgt. Zeitweise staute sich der Verkehr auf bis zu zwölf Kilometer.

Kurz nach 6.30 Uhr war ein 39-jähriger Lkw-Fahrer in Fahrtrichtung München unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Oberelchingen platzte ihm während der Fahrt plötzlich der linke Vorderreifen.

Der Lkw-Fahrer geriet beim Abbremsen des defekten Fahrzeuges nach links in den Mittelstreifen, dort rutschte sein Lastwagen rund 100 Meter an der Leitplanke entlang bis zum Stillstand.

Fahrer wird beim Unfall leicht verletzt

Die Schutzeinrichtung verhinderte dabei, dass er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Fahrer verletzte sich leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Autobahnmeisterei Dornstadt sperrte die linke Fahrspur ab und sicherte die Unfallstelle bis zur Bergung des Unfallfahrzeuges, das sich mit dem defekten Vorderrad mit der Leitplanke verkeilt hatte.

Bis zum späten Vormittag kam es dadurch zu Staus, die bis zu zwölf Kilometer lang wurden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen