Linienbus und Kleinlaster stoßen zusammen

Lesedauer: 2 Min
Fünf Leichtverletzte forderte ein Unfall mit einem Linienbus am Montagmorgen auf der alten B10 bei Ulm-Lehr. (Foto: Thomas Heckmann)
Schwäbische Zeitung

Fünf Leichtverletzte und ein Schaden von rund 85000 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls auf der alten B 10. Dort stießen am Montagmorgen ein Linienbus und ein Kleinlaster zusammen

Kurz vor 6 Uhr hatte ein Busfahrer die B 10 bei Ulm-Lehr verlassen. Als der 48-Jährige nach links auf die alte B 10 einbog, nahm er einem Kleinlaster aus Richtung Dornstadt die Vorfahrt. Dessen 29-jähriger Fahrer erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen, ebenso der Busfahrer und drei Fahrgäste im Alter von 48 bis 59 Jahren. Der Bus landete jenseits der Einmündung im Graben. Seine Bergung gestaltete sich aufwändig, danach musste eine Kehrmaschine noch die Straße säubern. Kurz nach 10 Uhr konnte der Verkehr wieder ungehindert fließen. Gegen den Unfallverursacher ermittelt das Polizeirevier Ulm-Mitte wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen