Kilometerlanger Stau nach Unfall auf B30 bei Ulm

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Nach einem Unfall am Freitagmorgen bei Ulm hat sich ein kilometerlanger Rückstau auf der B30 gebildet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde niemand verletzt. 

Demnach soll es nach Angaben eines Polizeisprechers gegen 6.40 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen Donaustetten und Wiblingen gekommen sein. 

Rückstau im Berufsverkehr

Zwei Fahrspuren sollen von Biberach kommend in Richtung Ulm voll blockiert gewesen sein. Die Folge war ein kilometerlanger Rückstau im Berufsverkehr. 

Beide Fahrzeuge sind laut Polizei nicht mehr fahrbereit und müssen von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. Dies solle demnächst passieren, so ein Sprecher gegen 7.45 Uhr. 

Der genaue Unfallhergang sowie die Schadenshöhe sind noch unklar.

Weitere Informationen folgen. 

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen