Kanister mit Altöl illegal im Wasserschutzgebiet entsorgt

Lesedauer: 2 Min
 Bei Langenau wurden wiederholt Kanister mit Altöl illegal entsorgt.
Bei Langenau wurden wiederholt Kanister mit Altöl illegal entsorgt. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Wiederholt haben Spaziergänger im November und Dezember des vergangenen Jahres Kanister mit Altöl im Wasserschutzgebiet rund um Langenau entdeckt. Die Umweltermittler des Polizeipräsidiums Ulm sind auf der Suche nach dem Täter und hoffen auf Hinweise.

Wie das Landratsamt des Alb-Donau-Kreises mitteilt, waren die Kanister jeweils in der engeren Schutzzone des Wasserschutzgebiets abgestellt. Durch Beschädigungen und Verunreinigungen an den Behältern seien demnach geringe Mengen Öl in den Boden gelangt.

Behälter wurden geborgen und Untergrund entfernt

Dank der Meldung durch die Passanten sowie des schnellen Einschreitens der Behörden sei Schlimmeres verhindert worden. Die Behälter wurden laut Mitteilung von Mitarbeitern des Bauhofs der Stadt Langenau geborgen und verunreinigter Untergrund entfernt.

Eine Gefahr für die Trinkwasserversorgung soll zu keiner Zeit bestanden haben.

Gewässer- und Bodenverunreinigung stellen Umweltstraftaten dar und können mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet werden. Hinweise nimmt die Ulmer Polizei unter der Telefonnummer 0731/1880 entgegen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen