Jugendlicher schlägt Fahrscheinkontrolleur zusammen

Lesedauer: 1 Min

Die Polizei musste am Samstagabend bei einer Schlägereiam Ehinger Tor in Ulm eingreifen.
Die Polizei musste am Samstagabend bei einer Schlägereiam Ehinger Tor in Ulm eingreifen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 16-jähriger Jugendlicher hat am Samstag in Ulm einen Fahrscheinkontrolleur grundlos zusammengeschlagen. Das teilt die Polizei mit.

Zu der üblen Schlägerei kam es an der Bus- und Straßenbahnhaltestelle Ehinger Tor. Der 47-jährige Fahrscheinkontrolleur der Stadtwerke Ulm wurde dabei von dem Jugendlichen mit Füßen und Fäusten traktiert.

Eine Ursache für den Streit konnte nicht ermittelt werden. Offensichtlich fühlte sich der bereits polizeibekannte 16-Jjährige nur durch die Anwesenheit des Kontrolleurs provoziert.

Als sich der Geschädigte gegen die Schläge zur Wehr setzen wollte, mischte sich noch ein 40-jähriger Begleiter des Jugendlichen in die Auseinandersetzung ein. Das Polizeirevier Ulm-Mitte ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen