In Schlangenlinien unterwegs

Lesedauer: 2 Min
 Zwei Fahrer ertappte die Polizei in Ulm.
Zwei Fahrer ertappte die Polizei in Ulm. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Unter erheblichem Alkoholeinfluss standen zwei Verkehrsteilnehmer bei der Kontrolle durch die Polizei. Am Freitag, gegen 23.15 Uhr, wurden Beamte des Polizeireviers Ulm-Mitte auf einen Mofafahrer aufmerksam. Dieser fuhr in Schlangenlinien auf der Böfinger Steige. Bei der Kontrolle wurde der Grund dafür schnell klar: Der Alkomattest bei dem 29-Jährigen ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Die Fahrerlaubnis war dem Mann bereits gerichtlich entzogen worden. Eine erforderliche Prüfbescheinigung für das Mofa konnte er vor Ort nicht vorweisen.

Gegen 0.30 Uhr wurde durch eine Streife des Polizeireviers Ulm-Mitte in der Mozartstraße ein BMW-Fahrer kontrolliert. Die Beamten nahmen eine Alkoholfahne wahr. Der Test ergab bei dem 38-Jährigen einen Wert von knapp 1,5 Promille. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Beide Fahrer mussten eine Blutentnahme erdulden, nun müssen sich beide Fahrer wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen