Hubschrauber im Einsatz: Polizei fasst flüchtigen Einbrecher

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

In der Region Thalfingen/Elchingen (Kreis Neu-Ulm) hat es am Mittwochabend einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Mit einem Hubschrauber, aber auch mehreren Streifen hat die Polizei einen Einbrecher gefasst. 

Gegen 17:30 Uhr wurde laut Polizei über Notruf gemeldet, dass ein unbekannter Täter in eine Hütte im Elchinger Ortsteil Thalfingen eingedrungen sei und dort mehrere Gegenstände entwendet habe. Der Geschädigte habe dort Gartenarbeiten ausgeführt und war einige Zeit davor von dem dreisten Täter sogar noch nach einer Zigarette gefragt worden.

Zeitweise komplettes Waldstück umstellt

Als der Täter die Gartenlaube verließ, wurde er vom Geschädigten gestellt, worauf er diesen mit einem gestohlenen Hammer aus der Hütte bedrohte. Letzteren ließ er jedoch fallen und flüchtete, als er erkannte, dass der Bedrohte selbst scharfkantiges Gartengerät in der Hand hatte.

Aufgrund der Mitteilung wurden durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die neben mehreren Streifen auch den Einsatz eines Hubschraubers beinhalteten. Aufgrund der unbekannten Fluchtrichtung wurde auch ein Waldstück, in welchem sich die Hütte befindet, zeitweise komplett umstellt.

Briefkasten aufgebrochen

Noch während die Fahndungsmaßnahmen im Gange waren, teilte gegen 19:45 Uhr ein Bürger aus dem Nersinger Ortsteil Leibi mit, dass soeben ein Unbekannter seinen Briefkasten aufgebrochen hatte und die darin befindliche Post entwenden wollte. Als er ertappt wurde, hatte der Täter laut Polizei hatte den Geschädigten noch mit einem Stock angegriffen.

Aufgrund der Beschreibung des Unbekannten lag nahe, dass es sich um denselben Täter handelte. Die Fahndungskräfte verlegten daraufhin in den neuen Tatortbereich und konnten den Täter dann nach längerer Flucht stellen und festnehmen. Hierbei versuchte er noch sich zu wehren, indem er einen Schuh nach einem Polizeibeamten warf.

Da der 22-jährige Beschuldigte nach eigenem Bekunden ohne festen Wohnsitz ist, wird seitens der Staatsanwaltschaft entschieden, ob er sich am Donnerstag vor einem Haftrichter verantworten muss.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen