Hans und Sophie Scholl in Bilbao

Lesedauer: 1 Min
Hans und Sophie Scholls Büsten in neuer Umgebung.
Hans und Sophie Scholls Büsten in neuer Umgebung. (Foto: Bilbao Fine Arts Museum.)
Schwäbische Zeitung

Wer im Ulmer Stadthaus die Treppen zum Saalfoyer (Ebene 1) emporsteigt, läuft normalerweise auf zwei Bronzebüsten zu: Portraits der Geschwister Hans und Sophie Scholl. Geschaffen von Otl Aicher werden sie seit der Eröffnung des Hauses 1993 dauerhaft im Stadthaus gezeigt.

Sie sind Teil einer Ausstellung

Seit einigen Tagen fehlen diese beiden Büsten. Sie wurden an das „Bilbao Fine Arts Museum“ verliehen, und werden gezeigt in der Ausstellung „Otl Aicher. Metro Bilbao. Architecture and Landscape“ von Anfang November bis Ende Februar 2021.

Neben den Scholl-Büsten habe ein beachtliches Konvolut an Exponaten aus dem Ulmer HfG-Archiv den Weg in die Spanische Metropole angetreten.

In Ulm zurück werden die Büsten Ende März des kommenden Frühlings erwartet.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen