Gute Ergebnisse für Berger Talente

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

41 Jugendspieler aus dem Tischtennisbezirk Ulm sind beim Schwerpunkt-Ranglistenturnier in Biberach (Altersklassen U11 bis U15) oder Neukirch (U18) angetreten und haben auch um die Qualifikation zur baden-württembergischen Jahrgangs-Rangliste gekämpft. Von den 41 Nachwuchstalenten aus dem Bezirk gelang 16 der Sprung aufs Podium, fünf von ihnen gewannen ihre Konkurrenz und sicherten sich die Qualifikation für die nächste Runde. Für den SC Berg sprangen mehrere vordere Plätze heraus.

Jungen U18: Marc Lemke (SC Staig) erfüllte alle Erwartungen, gab in seinerVorrundengruppe nur einen Satz ab und spielte sich ohne Satzverlust durch die Endrunde zum Turniersieg. Eric Felske (TSV Herrlingen) wurde Dritter.

Mädchen U18: Annika Müller (TSF Ludwigsfeld) belegte als beste Teilnehmerin aus dem Bezirk Ulm den dritten Platz. Jana Hoffmann vom SC Berg erspielte sich nach längerer Verletzungspause den neunten Platz.

Jungen U15: In dem zehnköpfigen Teilnehmerfeld setzte sich in Philipp Aßfalg ein Talent des SC Staig die Krone auf. Für Aßfalg war es im Spiel gegen den späteren dritten Richard Hammerschmidt (SC Berg) eng geworden, als es in den Entscheidungssatz ging.

Mädchen U15: Die Neu-Ulmerin Aylin Günes schlug sich bei den Mädchen U15 überraschend gut und wurde mit 7:1 Spielen Zweite. Ihr fehlte lediglich ein einziger Satz zum ersten Platz.

Jungen U14: Bei den Jungen U14 stehen zwei Talente des SC Staig auf dem Treppchen. Antonio Lukic setzte sich souverän mit 9:0 Spielen und 27:2 Sätzen durch. Fynn Ugowski hatte nur gegen seinen Vereinskameraden Lukic mit 1:3 das Nachsehen.

Mädchen U14: Beste Spielerin aus dem Bezirk Ulm war Sarah Koch, die mit einer Bilanz von 3:6 den siebten Platz belegte.

Jungen U13: Diese Konkurrenz wurde seitens des Ulmer Bezirks dominiert. Enrico Eisele (SC Staig) gewann vor Korbinian Grasser (SC Vöhringen), Robin Mahlert und Florian Lerch (beide SSV Ulm 1846).

Mädchen U13: Anna Scheuing (SC Berg) schaffte es als Beste aus dem Bezirk das Podest. Hinter ihr reihte sich Viktoria Knelz (TTC Ehingen) auf Rang vier ein.

Jungen U12: Ganz eng ging es bei den Jungen U12 zu. Die ersten vier Spieler, darunter Nico König (vom SC Berg), hatten eine Bilanz von 7:2 Spielen. Für König stand mit 21:11 Sätzen der dritte Platz zu Buche.

Mädchen U12: Zwei Sätze fehlten Antonia Egle vom SC Berg zum Turniersieg bei den Mädchen U12. Dennoch durfte sie sich mit 8:1 Spielen und 24:8 Sätzen über ein gelungenes Turnier freuen.

Jungen U11: Bei den Jüngsten verpasste Benjamin Wenger (SC Berg) mit dem vierten Platz knapp das Podest, sein Vereinskollege Moritz Leine wurde Zehnter.

Mädchen U11: Über die Hälfte der Teilnehmerinnen in diesem Wettbewerb kamen aus dem Ulmer Bezirk, davon die Hälfte vom SC Berg. Aufs Podium von den Berger Talenten Theresa Egle mit einer 6:3-Bilanz. Fünfte wurde Laura Wagner (6:3), Lena Scheuing (3:6) belegte Platz sieben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen