Großeinsatz der Polizei vor der Glacis-Galerie

Lesedauer: 2 Min
 Mit mehreren Streifenbesatzungen hat die Polizei vor der Glacis-Galerie in Neu-Ulm für Ausehen gesorgt.
Mit mehreren Streifenbesatzungen hat die Polizei vor der Glacis-Galerie in Neu-Ulm für Ausehen gesorgt. (Foto: dpa / Patrick Seeger)
Schwäbische Zeitung

Mit mehreren Streifenbesatzungen hat die Polizei vor der Glacis-Galerie in Neu-Ulm für Ausehen gesorgt. Am Freitagabend gegen 19.15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen in einem Einkaufscenter in der Bahnhofstraße in Neu-Ulm gemeldet.

Vor Ort konnte nach Polizeiangaben letztlich ermittelt werden, dass es zu einer Bedrohung sowie Beleidigungen durch einen derzeit noch unbekannten Täter zum Nachteil einer 68-jährigen Neu-Ulmerin sowie deren 43-jährigem Sohn gekommen sein soll. Der Täter sowie zwei wohl unbeteiligte Begleitpersonen flohen. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief ergebnislos.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die Mitteilung zu dem Flüchtigen machen können, sich unter der Telefonnummer 0731/80130 zu melden. Der Täter soll etwa 1,95 Meter groß, schlank und dunkelhäutig sein. Bekleidet mit einer olivgrünen Jacke.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen