Großeinsatz der Polizei: Mann soll Ehefrau mit Waffe bedroht haben

Lesedauer: 2 Min
 Ein Mann soll nach Angaben der Polizei in Nersingen (Landkreis Neu-Ulm) seine Ehefrau mit einer Waffe bedroht haben.
Ein Mann soll nach Angaben der Polizei in Nersingen (Landkreis Neu-Ulm) seine Ehefrau mit einer Waffe bedroht haben. (Foto: dpa / Victoria Bonn-Meuser)
Schwäbische Zeitung

Ein Mann soll nach Angaben der Polizei am Dienstagabend in Nersingen (Landkreis Neu-Ulm) seine Ehefrau mit einer Waffe bedroht haben. Es kam zu einem größeren Polizeieinsatz. In einem günstigen Moment sei der Mann überwältigt und in eine Fachklinik eingewiesen worden. Verletzt wurde niemand.

Demnach wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm gegen 20.30 Uhr eine Bedrohungslage zwischen Familienangehörigen in einem Wohnhaus mitgeteilt. Eine Frau soll von ihrem Ehemann mit einer Schusswaffe bedroht werden.

Daraufhin fuhren mehrere Streifenbesatzungen der Inspektionen Neu-Um, Günzburg, der Operativen Ergänzungsdienste Kempten und der Autobahnpolizeistation Günzburg zu dem Anwesen.

In einem günstigen Moment konnten die Polizisten dann den Ehemann ohne Gefährdung anderer Personen überwältigen. Er wurde im Anschluss in eine Fachklinik eingewiesen.

Zwei Schreckschusswaffen und ein Luftgewehr wurden von der Polizei sichergestellt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen werde laut Polizei nun auch intensiv geprüft, ob waffenrechtliche Verstöße im Raum stehen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen