„Fridays for Future“ hält große 48-Stunden-Demo in Ulmer Friedrichsau ab

Lesedauer: 2 Min
Ein Demonstation in einer Stadt. Auf einem Banner steht #actnow.
Am Freitag findet eine 48-Stunden-Aktion der Bewegung „Fridays for Future“ in Ulm statt. (Foto: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Die Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ legt noch einen drauf: Am Freitag 12. Juli, bis zum Sonntag, 14. Juli, findet eine 48-Stunden-Aktion in Ulm statt.

Am Freitag beginnt die erste Kundgebung um 12 Uhr auf dem Marktplatz. Innerhalb einer Demonstration laufen die Demonstranten nach Neu-Ulm, wo eine kurze Zwischenkundgebung geplant ist.

Danach geht es zurück nach Ulm und von da aus in die Friedrichsau. Am Samstag folgt die zweite Demonstration. Auch Bands sind dabei. Die Teilnehmer können nach Anmeldung in der Friedrichsau übernachten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen