Frau wirft Geld zum Fenster raus

Lesedauer: 2 Min

 Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges.
Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges. (Foto: dpa / Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Eine 76-Jährige aus Ulm-Wiblingen ist am Sonntag Betrügern auf den Leim gegangen. Die hatten sich nach Angaben der Polizei am Telefon als angebliche Kriminalbeamte ausgegeben unf forderten die Frau auf, Geld und Schmuck als vermeintliche Vorsichtmaßnahme aus dem Fenster zu werfen.

Das Telefon klingelte laut Mitteilung der Polizei mitten in der Nacht bei der 76-Jährigen, auf dem Display leuchtete die Telefonnummer 0731/110 auf. Die Seniorin nahm den Hörer ab. Die Anruferin stellte sich als Kriminalbeamtin vor. Sie erzählte von gefährlichen, bewaffneten Einbrechern, die gerade auf dem Weg zu ihr seien. Sie solle deshalb ganz schnell ihr Geld und ihren Schmuck in eine Plastiktüte stecken und aus dem Küchenfenster werfen.

Verängstigte Frau befolgt die Anweisungen

Die durch den Anruf verängstigte 76-Jährige befolgte die Anweisungen der Anruferin. Die hielt das Telefonat aufrecht, bis ein Komplize die Plastiktüte eingesammelt hatte.

Die Polizei warnt davor: In Ulm und Umgebung gehen nahezu täglich viele solcher Anrufe von Betrügern ein.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen