Frau ruft aus Angst vor ihrem Freund die Polizei – der verletzt zwei Polizisten

Lesedauer: 2 Min
Frau ruft aus Angst vor ihrem Freund die Polizei – der verletzt zwei Polizisten
Frau ruft aus Angst vor ihrem Freund die Polizei – der verletzt zwei Polizisten (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Ein 36-Jähriger hat am Dienstag in Langenau zwei Polizisten leicht verletzt. Die Beamten wurden von seiner 21-jährigen Freundin gerufen, weil ihr Freund sich aggressiv verhalte. Beim Versuch, den Mann festzunehmen, wehrte er sich und fügte den Polizisten Verletzungen zu.

Nach Angaben der Polizei bat die 21-Jährige kurz vor 21 Uhr um Hilfe. Sie sei aus Angst vor ihrem aggressivem Freund zu einer Nachbarin geflüchtet. Die Polizei war rasch zur Stelle. Noch in der Nähe des Hauses trafen die Beamten auf den 36-Jährigen. Gegenüber den Polizisten verhielt er sich aggressiv. Sie mussten ihn schließlich überwältigen.

Frau wurde nicht verletzt

Gegen den Mann lagen gleich zwei Haftbefehle vor – unter anderem wegen Körperverletzung. An der Wohnung der Freundin hatte er die Haustür eingetreten, schilderte die Frau der Polizei. Verletzt wurde sie nicht.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 36-Jährigen – auch wegen Körperverletzung und Widerstands. Denn er hatte die zwei Polizisten leicht verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus. Der 36-Jährige musste hingegen in die Justizvollzugsanstalt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen