Frau mit knapp 4,0 Promille schwarzgefahren

Lesedauer: 1 Min

Nach Ankunft des Zuges in Ulm stellte die Polizei fest, dass die Frau nicht mehr in der Lage war, ihren Weg eigenständig fortzu
Nach Ankunft des Zuges in Ulm stellte die Polizei fest, dass die Frau nicht mehr in der Lage war, ihren Weg eigenständig fortzusetzen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine stark alkoholisierte 60-jährige Frau ist am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr ohne gültigen Fahrschein mit einem Intercity Express in Richtung Ulm gefahren. Wie die Bundespolizei mitteilte, rief eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn die Beamten für eine Überprüfung ihrer Personalien hinzu.

Nach Ankunft des Zuges im Ulmer Hauptbahnhof stellten die eingesetzten Beamten fest, dass die Frau mit 3,92 Promille nicht mehr in der Lage war, ihren Weg eigenständig fortzusetzen. Sie brachten sie zur Ausnüchterung auf das Bundespolizeirevier Ulm.

Die 60-Jährige muss mit einem Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen