Frau findet ein Kilo Drogen in ihrem Garten

Lesedauer: 2 Min

Kokain und andere Drogen hat die Polizei am Wochenende bei einem 38-Jährigen gefunden.
Kokain und andere Drogen hat die Polizei am Wochenende bei einem 38-Jährigen gefunden. (Foto: Christian Charisius)
Schwäbische Zeitung

Nach einem Rauschgiftfund in Ulm am Tag vor Heilig Abend sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen. Die Bewohnerin eines Hauses im Egertweg hatte gegen 11 Uhr drei Päckchen in ihrem Garten gefunden. Die drei Plastiktüten waren mit schwarzem Klebeband umwickelt.

Die Frau bemerkte, dass sich in den Paketen weißes Pulver befand und verständigte die Polizei.

Ein Schnelltest der Beamten ergab, dass es sich bei dem weißen Pulver um Amphetamine handeln könnte. Insgesamt befand sich in den Päckchen ein Kilo dieses Rauschgifts.

Der Kriminalpolizei hat noch keine Hinweise auf diejenigen erhalten, die die Drogenpakete in dem Garten der Ulmerin abgelegt haben.

Die Ermittler vermuten nun, dass in der Nähe des Hauses im Egertweg ein Rauschgiftgeschäft geplant war oder geplatzt ist. Die Suche nach den Tätern läuft.

Wer am Morgen des 23. Dezember oder in der Nacht zuvor im Egertweg verdächtige Personen gesehen hat, wem dort Fahrzeuge aufgefallen sind und wer sonst Hinweise geben kann, wird geben sich bei der Kriminalpolizei unter Telefon 0731/1880 zu melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen