Firma Magirus zeichnet Feuerwehren für ihre Leistungen aus

Lesedauer: 8 Min
„Feuerwehrteam des Jahres 2018“ in der Kategorie „International“ wurde die Feuerwehr São Paulo, die Menschen bei einem Hochhausb
„Feuerwehrteam des Jahres 2018“ in der Kategorie „International“ wurde die Feuerwehr São Paulo, die Menschen bei einem Hochhausbrand rettete. Moderator Fero Andersen (links) und Diening (hinten) gratulierten. (Foto: Thomas Heckmann)
Thomas Heckmann

Zum mittlerweile sechsten Mal wurde der „Conrad Dietrich Magirus Award“ im Congress Centrum Ulm verliehen. Mit diesem „Feuerwehr-Oscar“ zeichnet die Firma Magirus Feuerwehren aus, die besondere Einsätze leisten mussten. Den nationalen Preis erhielt die Freiwillige Feuerwehr Treuenbrietzen für ihren Kampf gegen den größten Waldbrand in der Geschichte Brandenburgs. „Internationales Feuerwehrteam des Jahres 2018“ wurde die Feuerwehr São Paulo, die Menschen bei einem Hochhausbrand rettete. Den Sonderpreis für soziales Engagement gewann die Freiwillige Feuerwehr Waltershausen für einen Spendenlauf.

Mit dem ,Conrad Dietrich Magirus Award‘ möchten wir nicht nur jedem einzelnen Einsatz Respekt zollen und allen Kameradinnen und Kameraden für ihren besonderen Einsatz danken, sondern gleichzeitig die herausragende Leistung der Feuerwehren in den Fokus der Öffentlichkeit stellen. 

Magirus-Chef Marc Diening

Die Preise wurden am Freitagabend im feierlichen Rahmen vor 600 geladenen Gästen vergeben, die bis aus Südkorea und Brasilien angereist waren, aber auch Ulmer Gemeinderäte und Landtagsabgeordnete waren vor Ort. „Mit dem ,Conrad Dietrich Magirus Award‘ möchten wir nicht nur jedem einzelnen Einsatz Respekt zollen und allen Kameradinnen und Kameraden für ihren besonderen Einsatz danken, sondern gleichzeitig die herausragende Leistung der Feuerwehren in den Fokus der Öffentlichkeit stellen“, so Magirus-Chef Marc Diening. Auch im diesjährigen Wettbewerb habe es herausragende Leistungen – von der Brandbekämpfung über technische und soziale Hilfeleistungen bis hin zu Katastropheneinsätzen – gegeben. „Und diese zeigen beispielhaft, wie wichtig das Feuerwehrwesen tagtäglich für unsere Gesellschaft ist“, so Diening.

 Die Feuerwehr Treuenbrietzen aus Brandenburg ist für ihren Einsatz beim größten Waldbrand der Geschichte Brandenburgs als „Nati
Die Feuerwehr Treuenbrietzen aus Brandenburg ist für ihren Einsatz beim größten Waldbrand der Geschichte Brandenburgs als „Nationales Feuerwehrteam des Jahres 2018“ von Magirus- Chef Marc Diening (Dritter von links) ausgezeichnet worden. (Foto: Thomas Heckmann)

Die Siegerteams waren zunächst durch eine Expertenauswahl in eine Top 10 gewählt worden, mit einem Online-Voting hatten dann alle Feuerwehr-Interessierten für ihr persönliches Siegerteam abstimmen können.

Teamarbeit in Perfektion ist das, was auch das „Feuerwehrteam des Jahres 2018“ auszeichnet: Am 23. August 2018 erreichte die Freiwillige Feuerwehr Treuenbrietzen im Kreis Potsdam-Mittelmark die Alarmierung „Waldbrand bei Frohnsdorf“. Darauf folgte ein Einsatz, der die Kameraden rund acht Tage lang in Atem hielt und an ihre Belastungsgrenzen brachte. Auf einer Fläche von rund 400 Hektar entwickelte sich in nur wenigen Stunden ein Flammenmeer, das sich zu einem der größten Waldbrände in der Geschichte Brandenburgs ausbreitete. Neben der Löschung des Brandes war die Freiwillige Feuerwehr Treuenbrietzen auch mit der Evakuierung der drei anliegenden Dörfer Tiefenbrunnen, Klausdorf und Frohnsdorf betreut.

Reise nach New York

Nach mehr als einer Woche im Schichtbetrieb und mit der Unterstützung von rund 5000 helfenden Kräften hieß es am 31. August schließlich „Feuer aus“. Mit diesem Einsatz setzte sich die Freiwillige Feuerwehr Treuenbrietzen gegen Feuerwehrteams aus ganz Deutschland durch und konnte die begehrte Conrad Dietrich Magirus Statue entgegennehmen. Zusätzlich darf das Feuerwehrteam zur wohl bekanntesten Feuerwehr der Welt, dem Fire Departement City of New York (FDNY), reisen.

Erstmalig wurde in diesem Jahr der „Sonderpreis für Soziales Engagement“ auch auf internationaler Ebene ausgeschrieben. Durchsetzen konnte sich hier aber ein Feuerwehrteam aus Deutschland: Das Feuerwehrsportteam der Freiwilligen Feuerwehr Waltershausen in Thüringen wurde für ihren 100 Kilometer Feuerwehrspendenlauf mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Mit einer Spendensumme von 14 500 Euro konnten die Feuerwehrleute den Verein Paulinchen – eine Initiative für brandverletzte Kinder – unterstützen. Neben der begehrten Award Statue erhält das Feuerwehrsportteam ein individuell ausgerichtetes Feuerwehrtraining mit der Magirus Firle Fighter Academy.

Conrad Dietrich Magirus Award

Seit 2012 verleiht Magirus den Conrad Dietrich Magirus Award. Ziel dieser Auszeichnung ist es, die Arbeit und den Mut der Feuerwehren auf der ganzen Welt zu honorieren. Bei einer feierlichen Veranstaltung im Congresscentrum in Ulm wurden am Freitagabend unter rund 700 Teilnehmern die Sieger gekürt und ausgezeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen