Feuergefahr: Gardena ruft europaweit Rasenmäher zurück

Lesedauer: 2 Min
Gardena ruft vorbeugend die Akku-Rasenmäher PowerMax[TM] Li-40/37 (Art. 5038, links) und Li-40/41 (Art. 5041) wegen der Gefahr eines Kurzschlusses in der Geräteelektronik, die zu einer Feuergefahr führen kann, zurück. (Foto: Gardena)
Deutsche Presse-Agentur

Der Gartengerätehersteller Gardena ruft Rasenmäher zurück, bei denen es zu einem Kurzschluss kommen kann. Betroffen sind die Akku-Rasenmäher

PowerMax Li-40/37 (Art. 5038) und Li-40/41 (Art. 5041)

wie das Unternehmen am Dienstag in Ulm mitteilte. Es bestehe Feuergefahr.

Verbraucher sollten die Geräte nicht mehr benutzen und den Akku entnehmen, hieß es. Verkaufte Geräte würden vom Unternehmen überarbeitet. Dafür sollten Betroffene Kontakt mit der Servicestelle des Unternehmens aufnehmen.

Die Produkte wurden von Januar 2017 bis November 2018 in mehreren europäischen Ländern in Bau- und Heimwerkermärkten sowie in Gartencentern und Online-Shops verkauft.

Gardena ruft Rasenmäher zurück
Der Gartengerätehersteller mit Sitz in Ulm ruft zwei Akku-Rasenmäher zurück. Die betroffenen Modelle PowerMax LI 40/37 und LI 40/41 sind nach Unternehmensangaben seit rund einem Jahr in verschiedene europäische Länder verkauft worden.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen