Fahrt zu Heimspiel des VfB Stuttgart als Dankeschön

Lesedauer: 3 Min
 Waren beim VfB-Spiel gegen Dresden dabei: die Ehinger Vertretung mit (v. l.) Hans Gaupp, Siegfried Hummel, Rosi Fröhlich, Sonja
Waren beim VfB-Spiel gegen Dresden dabei: die Ehinger Vertretung mit (v. l.) Hans Gaupp, Siegfried Hummel, Rosi Fröhlich, Sonja Stückle, Georg Steinle und Werner Lechner. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei der Sportlerehrung des Landkreises Alb-Donau/Ulm durch Landrat Heiner Scheffold im Frühjahr waren verdiente und erfolgreiche Sportler ausgezeichnet worden – zudem würdigten der Sportkreis und die EnBW auch Schulen und Vereine für die erfolgreiche Abnahme von Sportabzeichen, und dafür gab esneben Sachpreise auch eine Fahrt zu einem Spiel des VfB Stuttgart. Am vergangenen Sonntag war es soweit, mit dem Bus ab Ehingen mit Zusteigemöglichkeiten in Dornstadt und Merklingen ging es nach Stuttgart; mit dabei waren Vertreter des Landratsamts, der ENBW und der Sportkreisführung mit Gästen sowie Vertreter der Vereine und Schulen. Sie sahen im mit 52 000 Zuschauern gefüllten Daimler-Stadion ein gutes Spiel des VfB und einen 3:1-Sieg gegen Dresden. Bereits nach ein paar Minuten hatte der VfB 1:0 geführt, deshalb war die Stimmung sehr gut und so verbrachten die Gäste einen unterhaltsamen Fußballnachmittag. Aus dem Raum Ehingen und Sportkreis waren dabei: vom Sportkreis Präsident Georg Steinle, Vizepräsident Siegfried Hummel, Sportkreisjugendleiterin Sonja Stückle, Geschäftsstellenleiterin Susanne Engler und der Vorsitzende des Fußballbezirks Donau/Iller, Manfred Merkle, als Gäste aus dem Fußball-Lager Rosi Fröhlich, Mädchentrainerin im Bezirk Donau, Hans Gaupp (Unterstadion) und Werner Lechner (Lauterach). Auch Schüler und Sportlehrer vom Johann Vanotti-Gymnasium Ehingen waren dabei, die eine vorbildlich große Zahl an Sportabzeichen abgenommen hatten. Sportkreispräsident Georg Steinle bedankte sich für die Teilnahme an dieser Belohnungsfahrt und bat, sich weiterhin in den Vereinen und Schulen für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens einzusetzen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen