Erneut Blitzer beschädigt – Polizei bittet um Hinweise

Lesedauer: 4 Min
Erneut Blitzer beschädigt – Polizei bittet um Hinweise
Erneut Blitzer beschädigt – Polizei bittet um Hinweise (Foto: Archiv / Kaya)
Schwäbische Zeitung

Erst der mobile Blitzer in Ulm, jetzt auch zwei stationäre Blitzer in Neu-Ulm: Im Zeitraum vom Sonntag, 7. Juli, 4.45 Uhr, bis Dienstag, 9. Juli, 14.25 Uhr, wurden von einem bisher unbekannten Täter die beiden stationären Geschwindigkeitsmessanlagen der Stadt Neu-Ulm in der Ringstraße und auf der B10 beschädigt.

An einem der beiden Blitzer wurde die Glasscheibe der Kamera eingeschlagen, am anderen Gerät wurde die Abdeckscheibe mit schwarzer Farbe besprüht. Beide Anlagen waren funktionsuntüchtig.

Schaden beläuft sich auf 600 Euro

Der Schaden wird auf 600 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.

Erst kürzlich wurde auch einer der beiden mobilen Blitzer der Stadt Ulm zerstört. Er war danach funktionsunfähig. Ende Mai hatten es Unbekannte zudem auf einen stationären Blitzer in Ulm-Böfingen abgesehen. Hier wurde die Linse besprüht.

Neue Blitzer: Wie Ulm Jagd auf Raser macht
Autofahrer aufgepasst: In Ulm sind zwei neue Blitzer im Einsatz. Nicht zur Schikane, sondern für mehr Verkehrssicherheit hat die Stadt diese Geräte angeschafft. Laut dem statistischen Bundesamt stirbt jeder vierte Verkehrstote wegen zu hoher oder nicht angepasster Geschwindigkeit. Mit den neuen mobilen Blitzern will die Stadtverwaltung viel besser auf spontane Entwicklungen im Straßenverkehr reagieren können.
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen