Einbrecher wollen übers Fenster einsteigen: Hausbewohner drückt dagegen

Lesedauer: 3 Min

Der Schatten eines Mannes hinter einer gläsernen Wohnungstür.
Der Schatten eines Mannes hinter einer gläsernen Wohnungstür. (Foto: dpa / Nicolas Armer)
Schwäbische Zeitung

Einbrecher sind am Wochenende an mehreren Gebäuden in Ulm und Beimerstetten am Werk gewesen. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Am Samstag gegen 8.50 Uhr wurde der Einbruch in einem Haus am Eichenhang festgestellt. Unbekannte hatten in der Nacht mit einem Stein ein Fenster eingeworfen. So kamen sie in das Gebäude. Dort durchsuchten sie die Räume. Ob die Täter etwas gestohlen haben muss, noch ermittelt werden.

Hausbewohner drückt gegen das Fenster

Ebenfalls am Samstag versuchten Unbekannte ein gekipptes Fenster eines Gebäudes in der Schillerstraße aufzudrücken. Der Bewohner hörte Geräusche. Er sah, dass jemand das Fenster aufdrücken wollte und drückte es von innen zu. Dem Mann gelang es, das Fenster zu schließen. Die Unbekannten flüchteten. Daraufhin verständigte er die Polizei. Durch das Milchglas der Scheibe konnte der Mann lediglich erkennen, dass es sich um zwei Personen gehandelt habe. Diese hätten Stirnlampen getragen. Die Polizei fahndete sofort nach den Tätern, konnte sie aber nicht mehr antreffen.

Am Samstag gegen 23.20 Uhr stellte die Bewohnerin eines Gebäudes im Reschweg in Lehr fest, dass bei ihr eingebrochen wurde. Ein Unbekannter hatte ein Fenster aufgehebelt. So kam er in das Gebäude. Im Haus durchsuchte er die Räume. Ob der Dieb Beute machte, muss noch ermittelt werden. Fest steht bislang, dass der Einbrecher irgendwann in der Zeit ab 16.45 Uhr am Samstag in dem Haus gewesen sein muss.

Tür hält stand

Am Samstag gegen 22.30 Uhr stellte der Bewohner eines Hauses in der Goethestraße fest, dass Unbekannte versucht hatten einzubrechen. Die Täter versuchten irgendwann in der Zeit ab 17 Uhr die Balkontüre aufzuheben. Die Türe hielt den Versuchen stand. Die Täter kamen nicht ins Gebäude.

In Beimerstetten hebelte ein Unbekannter die Türe eines Supermarkts in der Einsteinstraße auf. Die Türe wurde dadurch beschädigt. Im Markt selbst wurde nach ersten Erkenntnissen nichts gestohlen. Die Beschädigung an der Türe wurde am Montag gegen 5.40 Uhr entdeckt.

In allen Fällen wurden Spuren gesichert. Die Polizei in Ulm (Telefonnummer 0731/1880) wertet diese nun aus und sucht die Täter.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen