Drogen und räuberische Erpressung: Polizei fasst gesuchten Straftäter am Hauptbahnhof

Lesedauer: 2 Min
 Der 23-Jährige wurde gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht.
Der 23-Jährige wurde gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zivile Fahnder der Bundespolizei haben am Montagvormittag gegen 11.20 Uhr einen 23-jährigen Mann am Hauptbahnhof Ulm festgenommen, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Inzwischen sitzt der Mann im Gefängnis.

Im Rahmen einer Personenkontrolle wurde die Identität des deutschen Staatsangehörigen überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass der wohnsitzlose Mann durch die Staatsanwaltschaft Ulm mit einem Vollstreckungshaftbefehl wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und von der Staatsanwaltschaft Stuttgart mit einem Untersuchungshaftbefehl wegen der versuchten schweren räuberischen Erpressung gesucht wurde.

Mann gibt freiwillig Betäubungsmittel heraus

Noch bevor der 23-Jährige von den Polizeibeamten durchsucht und festgenommen wurde, gab er freiwillig diverse Betäubungsmittel heraus. Daher muss der gesuchte Mann mit einer erneuten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Der 23-Jährige wurde nach Angaben der Bundespolizei noch am selben Tag einem Haftrichter am Amtsgericht Ulm vorgeführt, der den Untersuchungshaftbefehl bestätigte und in Vollzug setzte.

Die offene Geldstrafe des Vollstreckungshaftbefehls konnte der Festgenommene nicht begleichen, weshalb er vorerst ersatzweise für 98 Tage ins Gefängnis muss.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen