Digitaler Museumstag: Regionale Museen machen mit

 Auch Beuys wird digital an die Frau und den Mann gebracht am Sonntag.
Auch Beuys wird digital an die Frau und den Mann gebracht am Sonntag. (Foto: Museum Ulm)
Schwäbische Zeitung

Auch in diesem Jahr nehmen die Museen und Galerien in Ulm und Neu-Ulm im Verbund am Internationalen Museumstag teil, der am Sonntag, 16. Mai, von 10 bis 18 Uhr pandemiebedingt rein digital stattfindet.

Alles kostenfrei und ohne Anmeldung

„Museen inspirieren die Zukunft“ – so lauter das diesjährige Motto des Internationalen Museumstages. Die Gegenwart wiederum inspiriert die Museen dazu, sich und den Besuchern neue Räume zu erschließen.

Das Museum Ulm wie das HfG-Archiv bieten digitale Einblicke in vielfältigen und unterschiedlichen Formen, alles kostenfrei und ohne Anmeldung, für die ganze Familie.

Eine Zoom-Einführung gibt es beispielsweise in die Ausstellung am Ulmer Museum „Ein Woodstock der Ideen – Joseph Beuys, Achberg und der deutsche Süden“ um 12 und 17 Uhr mit der Kunstvermittlerin Jenny Storkenmeier; sowie um 15 Uhr zu „Lois Hechenblaikner – Alpenglühn“ mit der Museumsdirektorin und Kuratorin Stefanie Dathe. Den Zoom-Link gibt es am Internationalen Museumstag auf der Webseite unter www.museumulm.de.

Weiter gibt es ein Angebot von nextmuseum.io: Ein Online-Talk-Room auf wonder.me, von 16 bis 20.30 Uhr zum Internationalen Museumstag Digital.

Kreative Bastel- und Rätselaufgaben

Zusätzlich steht ein Actionbound für die ganze Familie auf der digitalen Agenda an: „Auf Entdeckungstour durch die Kunsthalle Weishaupt und das Museum Ulm!“ Mit dem Actionbound können beide Häuser von zuhause aus erkundet werden. Die kreativen Bastel- und Rätselaufgaben laden dazu ein, den farbigen Bildern von Beat Zoderer in der Kunsthalle Weishaupt auf die Spur zu gehen und spannende Geschichten rund um das Museum Ulm zu erfahren. Einfach die App „Actionbound“ kostenfrei auf das Mobilgerät laden. Über die Suchfunktion den Actionbound auswählen oder den direkten Link auf der Webseite des Museums Ulm unter www.museumulm.de anwählen. Für Kinder ab 7 Jahren.

Digitale Tandem- und Sammlungsführungen im HfG-Archiv

Um 11.15 und 15.15 Uhr begleiten die Kuratorin Viktoria Lea Heinrich und der Ausstellungsgestalter Fabian Karrer in einer Zoom-Tandemführung „Design ausstellen – Was, wie, wo?“ durch die aktuelle Sonderausstellung „HfG Ulm: Ausstellungsfieber“. Und um 13.15 und 16.15 Uhr führt der Leiter des HfG-Archivs Dr. Martin Mäntele mit Zoom durch die Dauerausstellung „Von der Stunde Null bis 1968“. Der Zoom-Zugangslink wird am Museumstag auf der Webseite unter www.hfg-archiv.museumulm.de veröffentlicht.

Gewinnspiele auf Facebook und Instagram

Auch am Internationalen Museumstag gibt es ein Gewinnspiel, als Bilderrätsel auf den Social Media-Kanälen Facebook und Instagram des Museums Ulm sowie des HfGArchivs. Die Teilnahme ist unter Angabe der Lösung, Name und Adresse per Mail möglich. Es winken schwergewichtige analoge Gewinne.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Derzeit entspannt sich die Pandemie-Lage im Kreis Ravensburg nicht weiter.

Keine Chance auf weitere Lockerungen im Kreis Ravensburg

Weiterhin keine Chance auf ein Wegfallen der Testpflicht in der Außengastronomie: Die Inzidenz im Kreis Ravensburg lag auch am Freitag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mit 37,5 über dem Grenzwert von 35. Für weitere Lockerungen müsste er fünf Tage infolge darunter liegen. Insgesamt steht der Kreis Ravensburg im baden-württembergischen Vergleich derzeit schlecht da: In nur sechs der 44 Stadt- und Landkreise ist der Inzidenzwert noch höher.

verkaufsoffener Sonntag

Inzidenz in Lindau weiter über 50: Diese Einschränkungen sind ab Montag wahrscheinlich

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Lindau Stand Freitag bei 57,3, und wird damit voraussichtlich am Samstag den dritten Tag in Folge über 50 liegen. Wenn das passiert, dann gelten ab Montag, 14. Juni, wieder strengere Regeln. Eine Ausnahme macht das Landratsamt für Schulen. Außerdem soll es schon in der kommenden Woche in den Impfzentren wieder Erstimpfungen geben.

Laut der neuesten Fassung der Infektionsschutzverordnung Bayerns dürften sich dann beispielsweise zehn Personen aus nur noch drei Haushalten treffen, bislang ist ...

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Mehr Themen