Diagnose Blutkrebs: Ein Mitglied im Ulmer Orchester braucht Hilfe

Lesedauer: 5 Min
Kurz erklärt: Wie funktioniert eine Stammzellenspende?
Wer an Blutkrebs erkrankt, für den gibt es oft nur noch eine Möglichkeit, geheilt zu werden: Eine Stammzellenspende. Diese ist nicht kompliziert, die Suche nach dem genetischen Zwilling aber schon. Das müssen Sie über die Typisierung wissen.
Schwäbische Zeitung

Ein Mitglied des Philharmonischen Orchesters der Stadt Ulm hat eine bösartige Erkrankung des blutbildenden Knochenmarks. Ihm geht es nach Angaben der Theatersprecherin im Moment noch gut, allerdings stellt eine Stammzelltransplantation die einzige Möglichkeit dar, diese Krankheit zu heilen.

Daher bittet das Theater Ulm jetzt die Bürgerschaft, sich als Stammzellspende im Internet bei der Knochenmarkspenderdatei DKMS registrieren zu lassen und beim Kampf gegen den Blutkrebs zu helfen.

Einen Informationsstand mit allen Infos zur DKMS und den Möglichkeiten, zu spenden, ist im unteren Foyer des Theaters und auf der Wilhelmsburg zu finden.

Kostenlose Registrieraktion im Theater Ulm

Darüber hinaus bietet das Theater Ulm allen Interessierten am Freitag, 19. Juli, ab 16 Uhr im unteren Foyer des Theaters die Gelegenheit, sich kostenlos als Stammzellspender registrieren lassen.

Die Registrierung wird mit einem einfachen Wangenabstrich vorgenommen und dauert nur wenige Minuten. Registrieren lassen kann sich jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 17 und 55 Jahren.

Auch finanzielle Beiträge sind willkommen: Die DKMS finanziert sich über Spenden und ist für jede Unterstützung dankbar. Mit der Aktion will das Theater nicht nur dem eigenen Kollegen helfen. Die Registrierung kommt allen Patienten zugute, die in ihrem Leben einmal auf eine Stammzellspende angewiesen sein sollten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen