Demonstration vor DFB-Pokalschlager Ulm gegen Heidenheim bleibt friedlich

Lesedauer: 3 Min
Digital-Redakteur Alb-Donau-Kreis/Ulm

Rund 100 Heidenheimer Fans haben am Samstagmorgen vor dem DFB-Polalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den 1. FC Heidenheim in der Ulmer Innenstadt demonstriert.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz und begleitete die Versammlung auch mit Reiterstaffeln. Nach Angaben der Ulmer Polizei gab es keine Zwischenfälle, die Demo verlief friedlich.

Grund für die am Mittwoch von den Heidenheim Ultras beantragte und von der Stadt Ulm genehmigte Versammlung waren Platzverbote, die die Stadt vor dem Pokalspieler gegen sieben Anhänger verhängt hatte. Laut Ordnungsamtsleiter Rainer Türke lag seitens der Polizei eine starke Gefährungsprognose für die Personen vor.

Heidenheimer Fans demonstrieren in Ulm.
Heidenheimer Fans demonstrieren in Ulm. (Foto: Kroha)

„Wir lassen uns unsere Grundrechte nicht nehmen“, sagte der Anführer der Heidenheimer Fans, als die Gruppe an der Weinbastion in der Schillerstraße startete. Über das Fischerviertel ging es in Richtung Hirschstraße, wo sich die Versammlung auflöste.

Ihnen wird kein Video angezeigt? Klicken Sie bitte hier.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen