Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Lesedauer: 25 Min
Schwäbische Zeitung

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.   

Das vorläufige Endergebnis der Kreistagswahl steht fest

Von 154.245 Wahlberechtigten gingen bei der Kreistagswahl 62,0 Prozent zur Wahl. Der künftige Kreistag wird insgesamt 62 Sitze haben. Das sind drei mehr als bisher (59).

Die CDU muss im Vergleich zur Wahl von 2014 die größten Verluste hinnehmen, nämlich drei Sitze. Die Grünen hingegen verzeichnen den größten Zuwachs mit drei gewonnen Sitzen im Kreistag.

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Flourish entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.

Diese Kandidaten nehmen die neuen 62 Sitze im Kreistag ein

Aus dem Wahlkreis Ehingen: Alexander Baumann (11.769 Stimmen), Manuel Hagel (neu, 7617), Sebastian Wolf (3953), Peter Banderitsch (neu, 2878) [alle CDU]; Sonja Braun (neu, FW, 1053), Klara Dorner (SPD, 1460), Bettina Egle (neu, GRÜNE, 3669). 

Aus dem Wahlkreis Munderkingen: Romy Wurm (4660), Karl Hauler (3945), Kevin Wiest (neu/Ausgleichssitz, 3584) [alle CDU]; Simone Bertsche (neu, FW, 1185), Lutz Mammel (neu, GRÜNE, 1.450).

Aus dem Wahlkreis Schelklingen: Walter Haimerl (3528), Andreas Braun (neu, 3016), Stephanie Kottmann (neu/Ausgleichssitz, 2773) [alle CDU], Werner Bierer (neu, FW, 1624), Jürgen Haas (SPD, 2062).

Aus dem Wahlkreis Blaubeuren: Reinhold Gutknecht (neu, CDU, 1208), Jörg Seibold (4850), Bernd Mangold (2665) [beide FW]; Friedrich Bohnacker (GRÜNE, 1730).

Aus dem Wahlkreis Erbach: Achim Gaus (4679), Constantin von Ulm-Erbach (2673) [beide CDU]; Reinhard Härle (FW, 2383), Susanne Wucher (GRÜNE, 1438), Roberto Mella (neu/Ausgleichssitz, FDP, 1024).

Aus dem Wahlkreis Laichingen: Hartmut Walz (5476), Kurt Wörner (4786) [beide CDU], Klaus Kaufmann (6680), Michael Weber (neu, 4726), Bernhard Schweizer (3754) [alle FW]; Gisela Steinestel (neu, GRÜNE, 2823), Karsten Beckers (neu/Ausgleichssitz, FDP, 1466).

Aus dem Wahlkreis Dornstadt: Jochen Ogger (8993), Christian Wittlinger (5320) [beide CDU], Rainer Braig (4980), Andreas Aigeltinger (3893) [beide FW], Lisa Späth (SPD, 2330), Axel Schaude (neu, 2869), Marianne Prinzing (Ausgleichssitz, 2810) [beide GRÜNE], Marc Georg Prager (neu/Ausgleichssitz, AfD, 2583).

Aus dem Wahlkreis Blaustein: Sylvia von Darl-Späth (CDU, 2449), Lara Honold (neu, FW, 1529), Thomas Kayser (3682), Manfred Strobel (Ausgleichssitz, 1468) [beide SPD], Robert Jungwirth (3630), Susanne Kühl (neu/Ausgleichssitz, 1865) [beide GRÜNE]. 

Aus dem Wahlkreis Langenau: Christian Weber (neu, 4871), Ernst Buck (neu, 4313) [beide CDU]; Daniel Salemi (neu, 9771), Leonhard Kraus (5152), Renate Bobsin (4371) [alle FW], Mathilde Maier (SPD, 2662), Georg Weith (neu, GRÜNE, 3477).

Aus dem Wahlkreis Dietenheim: Jens Kaiser (5252), Ulrike Geiselmann (4861), Roland Feller (neu/Ausgleichsplatz, 3797), Jürgen Gerster (neu/Ausgleichsplatz, 3179) [alle CDU]; Martin Jung (6303), Giuseppe Lapomarda (neu, 2455) [beide FW]; Christopher Eh (SPD, 4361), Masallah Dumlu (GRÜNE, 1858).  

Diese vorläufigen Endergebnisse der Gemeinderatswahlen stehen fest

Allmendingen: In neuen Gemeinderat Allmendingen wurden gewählt: Karl Allgaier (2380 Stimmen), Dieter Hammer (1986), Michael Schach (1640), Wolfgang Fuchs (1626), Stephanie Kottmann (1611), Christian Schaude (1514), Leonhard Sontheimer (1504), Christian Preisler (1382), Robert Schmidt (1288), Anja Zimmermann (1187), Carina Rathgeb (1059), Anette Fuchs (1058), Johannes Braun (894), Simon Bayer (884), Michael Kley (869), Manuela Braig (787), Florian Laitenberger (762) und Stefan Schuster (665).

Altheim: In den Gemeinderat Altheim wurden gewählt: Gerhard Kottmann (203 Stimmen), Jürgen Kottmann (195), Jürgen Wetzel (188), Bernhard Fuchs (185), Jörg Hailer (180), Tanja Haibt (171), Georg Moll (171) und Miriam Pascarella (145).

Berghülen: Bei den Gemeinderatswahlen am Sonntag in Berghülen wurde für folgende Bewerber gestimmt: Kurt Kröner (1546 Stimmen), Antje Dick (1324), Alexandra Krauß (1036), Martin Schöll (981), Markus Mayer (965), Martin Kast (792), Walter Nessyt (755), Thomas Mayer (664), Miriam Keßler (652) und Uwe Schwarz (296). Die Wahlbeteiligung lag bei 69,8 Prozent.

Blaubeuren: In den Gemeinderat Blaubeuren wurden gewählt: Thomas Spann (1818 Stimmen), Oliver Claß (1464), Robert Steinfeld (2076), Rudolf Scheck (2612), Bernd Müller (1537), Rainer Federle (1950), Michael Pfetsch (1750), Matthias Sigloch (1156), Thomas Böttinger (1499) [alle FW]; Reiner Baur (3016), Martin Vonier (2570), Martin Gutknecht (2024), Gordian Schwarz (1238), Georg-Larry Fuhrmann (1457) [alle CDU]; Christel Seppelfeld (2871), Tobias Kuhn (1580), Anna Lenk (1864), Ursula Sigloch (2263), Barbara Rüd (1645) [alle SPD]; Erika Schermaul (2722), Michael Köpf (2237), Reinhard Rösch (1661), Gerhard Quintus (1445), Friedrich Bohnacker (2632) und Stephan Buck (1533). Die Wahlbeteiligung lag bei 57,3 Prozent.

Ehingen: In den Gemeinderat Ehingen ziehen ein – für die CDU: Katrin Brotbeck (6728 Stimmen), Susanne Heckenberger (6582), Peter Banderitsch (6005), Alfred Kloker (5518), Roland Mantz (5492), Marc Gröber (4902), Claudia Wiese (4723), Thomas Sontheimer (4577), Peter Groß (4296), Heinz Wiese (4038), Jutta Uhl (6758), Alfons Köhler (6018), Alfred Schrode (3932), Josef Huber (3672), Michael Mouratidis (7180), Philipp Lämmle (2549), Markus Stirmlinger (2472), Manuel Hagel (7796), Peter Bausenhart (3203); für die SPD: Georg Mangold (3035), Manfred Hucker (2253), Georg Schreiber (2138); für die GRÜNEN: Katrin Brosch (4469), Klaus Nagl (2935), Sonja Ihle (1992), Herbert Geiger (1883), Ralf Hammer (1770), Jens Scherb (1787), Franz Braig (1261), Hubert Dangelmaier (2302); für die FREIEN WÄHLER: Peter Lutz (3241), Wolf Brzoska (2357), Christian Rak (1950); für JUNGES EHINGEN: Julia Fischer (3981), Christian Walther (2840), Moritz Kienzle (2808); für die FDP: Wolfgang Baumbast (1520).

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Flourish entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.

Emeringen: In den künftigen Gemeinderat gewählt wurden: Edwin Ruf (81 Stimmen), Bernhard Kloker (80), Stephan Wiker, Alfons Forderer, Martin Burgmaier (alle 79), Christian Müller (73), Michael Zittrell (72), Stefanie Aßfalg (63). Die Wahlbeteiligung lag bei 88,2 Prozent.

Emerkingen: Marcus Frankenhauser (366 Stimmen), Frank Pflug (364), Wolfgang Schlecker (350), Georg Hauler (346), Roman Kopp (342), Hildegard Leonhardt (325), Bernd Hummel (300) und Christine Gulde (267). Die Wahlbeteiligung lag bei 72,3 Prozent.

Erbach: In den Erbacher Gemeinderat gewählt wurden: Stefan Schneider (967 Stimmen), Rudolf Scherer (2406), Johannes Seemann (3067), Constantin Freiherr von Ulm-Erbach (3940), Markus Gerber (2736), Thomas Hartmann (2592), Sabine Mangold (3965), Christina Paal (1493), Jonas Braunsteffer (1959) [alle CDU]; Helmut Braun (3148), Reinhard Härle (2645), Tobias Schwetlik (1593), August Weber (2467), Verena Knöpfle (2610), Peter Gall (2398), Anne Hemmler (1619), Roberto Mella (1244) [alle FWV]; Maria Magdalena Ochs (1555), Georg Hafner (1657) [beide SPD]; Marcel Holstein (1283), Elena Weber (2643), Daniel Bündgens (1997), Evelyne Wilderotter-Hirsch (1757) und Robert Zagst (1744) [alle GRÜNE]. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,8 Prozent. 

Griesingen: So ist in Zukunft der Gemeinderat Griesingen besetzt: Christian Werner (446 Stimmen), Josef Stiehle (422), Ulrike Gräter (404), Dorothea Brinkschmidt-Haase (403), Hermann Brunner (399), Thomas Payer (392), Michael Braig (385), Robert Seifert (361), Roman Werner (301) und Tim Lehmann (272). 

Grundsheim: Am Ratstisch der Gemeinde Grundsheim nehmen künftig Platz: Gerold Dorn (109 Stimmen), Joachim Mayer (99), Reinhard Bauhofer (91), Thomas Missel (90), Klaus Neubrand (88), Ingo Münch (80), Konrad Blersch (73) und Karl Weggenmann (68). Die Wahlbeteiligung lag bei 76,2 Prozent.

Hausen am Bussen: Folgende Personen wurden in den künftigen Gemeinderat von Hausen am Bussen gewählt: Markus Landler (134 Stimmen), Markus Traub (132), Gerhard Missel (130), Wolfram Kräutle (128), Barbara Birk (118), Paul Burgmaier (117), Hubert Werling (110) und Siegfried Ott (37). Von 211 Wahlberechtigten gaben 174 ihre Stimmen ab. 

Heroldstatt: Die Sitze im kommenden Gemeinderat Heroldstatt nehmen ein: Michael Keirat (1713 Stimmen), Werner Knehr (1240), Ralf Kölle (1163), Andreas Fülle (1144), Dirk Süßmuth (1042), Manuela Hettrich- Wiedemann (974), Manfred Hoffmann (955), Manfred Erb (870), Thomas Peter Salzmann (713) und Michael Hoffmann (636). 

Hohenstadt: In den Gemeinderat Hohenstadt wurden gewählt: Armin Ramminger (462 Stimmen), Kurt Oldenburg (421), Daniel Buck (410), Monika Saur (370), Sebastian Müller (354), Tobias Schweizer (299), Uwe Gauss (295 ) und Rudolf Stehle (280). Die Wahlbeteiligung lag bei 67,1 Prozent.

Laichingen: Im neuen Laichinger Gemeinderat sitzen: Ulrich Rößler (2893 Stimmen), Jörg Schneider (2482), Johannes Jakob Länge (2170), Alexander Frank (2040), Esther Maria Eiben (1629), Jochen Sinn (2323), Reiner Fink (1892), Elisabeth Enderle (2341), Bernhard Schweizer (3437), Thomas Häberle (3176), Alexander Stuhlinger (2408), Sabine Schwenkglenks (1167), Heidemarie Burkhardt 1172), Tobias Erz (1259), Kurt Pöhler (1498), Anton Wenzel (2037), Walter Striebel (1873), Joachim Reif (1400), Gisela Steinestel (3532), Günter Schmid (3385), Alvira Schmid (1817), Heidrun Rebstock (1602), Moritz Graf (950) und Christian Killius (1227).

Lauterach: Der Gemeinderat Lauterach ist künftig besetzt durch: Bernd Maier (383 Stimmen), Paul Fisel (314), Andreas Burger (222), Felix Reyher (221), Lutz Mammel (180), Martin Vollmayer (180), Jörg Ostmann (216) un Horst Wimmer (158).

Merklingen: In den künftigen Rat der Gemeinde Merklingen wurden gewählt: Horst Nägele (1190 Stimmen), Martin Gröh (1111), Markus Marth (1089), Brigitte Burghardt (850), Hans-Jürgen Betz (850), Klaus Danzer (722), Stefan Schuler (651), Christoph Salzmann (648), Lea Baumann (611) und Arabella Mutschler (508). Die Wahlbeteiligung lag bei 67,9 Prozent.

In Merklingen wird kräftig ausgezählt.
In Merklingen wurde kräftig ausgezählt. Das Ergebnis zur Gemeinderatswahl steht fest. (Foto: Kneipp)

Munderkingen: Waldemar Schalt (2202 Stimmen), Heribert Engst (1524), Ernst Fundel (1498), Walter Mayer (1240), Monika Veser (1122), Markus Merkle (1095), Tobias Frankenhauser (1014), Peter Kuhm (995), Rosa Nisch (882) [alle CDU]; Simone Bertsche (1588), Wolfgang Pilger (1582), Ralf Selg (913), Harald Ertle (838) [alle UWG]; Erich Pöschl (1259), Egon Fiderer (1256), Brigitte Schmid (1019), Johanna Walter (688) [alle GRÜNE] und Tanja Proksch (285, SPD). Die Wahlbeteiligung lag bei 53,4 Prozent.   

Nellingen: Der künftige Gemeinderat Nellingen steht fest: Für die Freie Bürgerliste ziehen Herbert Bühler, Hans Eberhardt, Nadine Turi, Jens Windmüller, Günter Maier und Rolf Stäb ein. Von der Bürgerliste setzten sich Bruno Wanderer, Roland Fink, Helmut Wörz, Steffen Münz, Bernd Heinzinger und Markus Hagmeyer durch. Die beiden Fraktionen belegen zu gleichen Teilen die insgesamt 12 Sitze im Gemeinderat. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,1 Prozent.

Oberdischingen: Diese Personen sitzen künftig im Gemeinderat Oberdischingen: Werner Kreitmeier (918 Stimmen), Nils Koch (783), Thomas Wuchenauer (732), Thomas Oswald (725), Marius Hirsch (714), Toni Werner (708), Holger Hess (655), Norbert Ott (595), Florian Bader (561), Benjamin Driever (503).

Obermarchtal: Christian Faßnacht (562 Stimmen), Thomas Schmidt (500), Markus Siegle (487), Rupert Frankenhauser (433), Karl Josef Laut (431), Reiner Ebe (392), Susanne Stöhr (392), Hans-Peter Eller (382), Manuel Köberle (365) und Lothar Gaupp (342).

Oberstadion: Rolf Kehrle (808 Stimmen), Karin Traub (797), Claus Gairing (708), Simon Rueß (571), Roland Münz (519), Simon Haid (498), Eva-Maria Fischer (442), Markus Riegger (411), Markus Weiß (338), Jürgen Fiederer (789), Michael Neubrand (352) und Bettina Ege (208). Die Wahlbeteiligung lag bei 70,5 Prozent.

Oppingen: Der künftige Ortschaftsrat Oppingen setzt sich aus Brigitte Hof, Günter Maier, Harald Hezler, Joachim Appel, Harald Braun und Martina Stäb zusammen. Es gibt somit sechs Sitze. Die Wahlbeteiligung lag bei 75 Prozent. 

Rechtenstein: In den Rat der Gemeinde Rechtenstein gewählt wurden: Michael Schnitzer (136 Stimmen), Lothar Schmid (134), Diana Herter (127), Robert Schauber (125), Fabian Georgescu (115), Markus Schuler (110), Thorsten Zitterell (102) und Christian Knupfer (101).

Römerstein: In den Gemeinderat Römerstein wurden gewählt: Markus Claß (2579 Stimmen), Thomas Deuble (2516), Mario Bleher (2208), Stefan Wörner (2062), Nicole Stehle (1916), Marleen Sönksen (1901), Hermann Claß (1808), Albrecht Müller (1589), Christoph Wörz (1568), Wilhelm Röcker (1450), Alexander Götz (1403), Matthias Raum (1345) und Michael Schanz (1058). 

Rottenacker: Sebastian Riepl (1542 Stimmen), Matthias Beck (876), Christian Walter (778), Holger Striebel (740), Simon Schacher (512), Dagmar Moll (468), Dietmar Moll (749), Uwe Schneider (602), Rainer Haaga (486) und Nathalie Rester (460). Die Wahlbeteiligung lag bei 61,6 Prozent.

Schelklingen: Diese Personen sitzen in Zukunft in Schelklingen im Gemeinderat: Paul Glökler (2322 Stimmen), Jürgen Glökler (2196), Doris Holzschuh (1876), Gerhard Gaus (1717), Josef Schmid (1699), Armin Bronner (1666), Reiner Blumentritt (1579), Heinz Zeiher (1430), Brigitta Nemeth (1368), Werner Meixner (1243), Franz Müller (1165), [alle CDU]; Michael Strobl (2223), Dieter Schmucker (2005), Hans Merkle (1385), Dagmar Mohr (1312), Gerald Molz (999), Hannes Schäfer (981), Jozo Mijatovic (925) [alle FW]; Jürgen Haas (3474), Rolf Georg Sontheimer (2499), Thomas Tolksdorf (1511), Engelbert Heuschmid (1079), Eugen-Alexander Herrmann (942), Leonie Schönleber (923) [alle SPD] und Muharrem Aras (GRÜNE, 1204).

Ulm:

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Flourish entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.

Untermarchtal: In den künftigen Gemeinderat Untermarchtal wurden gewählt: Carmen Härle (419 Stimmen), Josef Traub (388), Wolfgang Merkle (379), Florian Gehlhoff (371), Joachim Maurer (348), Manuela Aierstock (316), Georg Radeck (304) und Hubert Schneider (289).

Unterstadion: Künftig im Gemeinderat Unterstadion sitzen: Peter Schänzle (361 Stimmen), Bruno Hipper (331), Tobias Walter (329), Klaus Fesseler (320), Roland Butz (300), Rainer Müller (295), Matthias Hipper (276) und Helmut Stöhr (269). Von 623 Wahlberechtigten gaben 438 ihre Stimmen ab. 

Unterwachingen: In den Gemeinderat Unterwachingen wurden gewählt: Manfred Ried (106 Stimmen), Bernd Aßfalg (105), Andreas Schmidberger (102), Thomas Harder (95), Christian Aßfalg (93), Peter Tauber (90), Bastian Aßfalg (84) und Renate Lange (81). Von 168 Wahlberechtigten gaben 139 ihre Stimmen ab.

Westerheim: In Zukunft im Westerheimer Gemeinderat sitzen werden: Klaus Ascher (1742 Stimmen), Thomas Meffle (1439), Gerhard Rehm (1371), Richard Tritschler (1360), Wilma Rauschmaier (1313 Stimmen), Jonas Esterl (1234), Anna Staudenmayer (931), Pius Kneer (879), Wolfram Meyer (829), Ingo Hiller (637), Robert Baumeister (521) und Rainer Streletz (399). Die Wahlbeteiligung lag bei 68,6 Prozent.

Rund 140.000 Menschen im Alb-Donau-Kreis und 87.000 Menschen in Ulm waren wahlberechtigt und dürften ihre Stimme abgeben bei der Europa- und den Kommunalwahlen. 

So lief die Europawahl in der Region

Bei der Europawahl im Alb-Donau-Kreis holte die CDU die meisten Stimmen, gefolgt von den Grünen. Die Wahlbeteiligung lag bei 67 Prozent. 

Im Stadtgebiet Ulm holten bei der Europawahl die Grünen die meisten Stimmen und wurde stärkste Kraft. Wie die CDU verlor auch die SPD ordentlich Wählerstimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,2 Prozent.

Für Aufsehen sorgte in Ulm die Menschenmassen vor dem Wahllokal im Ulmer Kepler-Gymnasium. Tausende Rumänen warteten stundenlang auf ihre Stimmabgabe zur Europa-Wahl und für zwei rumänische Referenden. Viele konnten ihre Stimme gar nicht abgeben, weil die Wahllokale um 21 Uhr schließen mussten. 

Im Landkreis Neu-Ulm gingen verhältnismäßig weniger Menschen zu Wahl. Grund hierfür: In Bayern wurde ausschließlich für Europa gewählt. Die Kommunalwahlen finden erst 2020 statt.

Erklärvideo: So funktioniert die Kommunalwahl
Am 26. Mai 2019 werden in Baden-Württemberg die Gemeinderäte in 1.101 Städten und Gemeinden sowie die Ortschaftsräte in 410 Gemeinden mit Ortschaftsverfassung gewählt. Gewählt werden auch die Kreisräte in den 35 Landkreisen. Schwäbische.de erklärt, wie eine Kommunalwahl funktioniert.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen