Dann schon Kanzlerkandidat? Friedrich Merz kommt im März nach Ulm

Lesedauer: 4 Min
 Friedrich Merz (CDU) besucht im März Ulm.
Friedrich Merz (CDU) besucht im März Ulm. (Foto: Klaus-Dietmar Gabbert)
Schwäbische Zeitung

Sein Name wird nach dem angekündigten Rückzug von „AKK“ von der CDU-Parteispitze als Nachfolger immer wieder genannt. Am Samstag, 14. März, kommt Friedrich Merz nach Ulm. Alle Interessierten sind eingeladen.

Merz besucht den Jahresempfang der CDU Ulm, wie die hiesige CDU-Vorsitzende Barbara Münch der „Schwäbischen Zeitung“ mitgeteilt hat. Veranstalter ist gleichfalls die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Alb-Donau/Ulm. Die Veranstaltung ist öffentlich, kostenfrei und es sei keine Anmeldung nötig.

Nach Rückzug von AKK: Wen wünschen sich die Ulmer als Kanzlerkandidaten?
Nach dem Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Parteivorsitzende stehen bereits mehrere mögliche Nachfolger im Raum. Wer hat das Zeug zum CDU-Chef? Das sagen die Menschen in Ulm.

Beginn ist um 11.30 Uhr im „Haus der Begegnung“ im großen Saal.

Als stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsrates der CDU sei Friedrich Merz „Experte im Bereich Wirtschaft und Internationale Beziehungen“. Aufgrund seiner Erfahrung im Europaparlament und Bundestag kenne er sich aber auch in anderen Politikfeldern aus, so die CDU Ulm.

Nach dem offiziellen Teil sind die Gäste zu einem Stehempfang eingeladen.

Das sagen Politiker aus der Region zum AKK-Rückzug
Nach der Wahl in Thüringen gab es auch in Berlin einen Paukenschlag: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer steht als mögliche Kanzlerkandidatin nicht zur Verfügung. Was Unions-Politikern aus der Region davon halten.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen