Blitzermarathon am Mittwoch im kompletten Landkreis

Lesedauer: 3 Min

Eine Geschwindigkeitsmessanlage der Polizei blitzt im Regen. Bundesweit wird für 24 Stunden beim sogenannten „Blitzmarathon“ di
Eine Geschwindigkeitsmessanlage der Polizei blitzt im Regen. Bundesweit wird für 24 Stunden beim sogenannten „Blitzmarathon“ die Geschwindigkeit von Autofahrern kontrolliert. (Foto: dpa / Patrick Seeger)
Schwäbische Zeitung

Mit 68 Kilometer pro Stunde statt der erlaubten 30 war ein Fahrer in Pfaffenhofen unterwegs, mit 95 Stundenkilometern statt der erlaubten 50 ein weiterer in Bellenberg. Diese Geschwindigkeiten hat die Polizei beim Blitzmarathon 2017 gemessen.

Auch heuer wird das Tempo wieder auf vielen europäischen Straßen kontrolliert. Im Kreis Neu-Ulm nehmen Polizei und Kommunale Verkehrsüberwachung für 24 Stunden an der Aktion teil. Beginn ist am Mittwoch um 6 Uhr.

Überhöhte Geschwindigkeit

Die Aktion diene in erster Linie dazu, das Thema Verkehrssicherheit im Allgemeinen und überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache im Speziellen in Erinnerung zu rufen, erklärt ein Polizeisprecher. Im vergangenen Jahr gab es im Bereich des Präsidiums Schwaben Süd/West mehr als 28 000 Unfälle – abermals mehr als im Jahr davor. 70 Menschen kamen dabei ums Leben. Der Blitzmarathon 2017 war ausführlich angekündigt worden, dennoch erwischten die Beamten Fahrer, die teils viel zu schnell unterwegs waren. Die flächendeckenden Kontrollen sollen den Anstoß für einen Sinnes- und Verhaltenswandel der Autofahrer sein und nicht dazu dienen, möglichst viele Verstöße aufzudecken. Die Messstellen können vorab im Internet nachgesehen werden.

Gefahrenschwerpunkte

Geschwindigkeitsmessungen im Kreis finden in den Städten Neu-Ulm, Illertissen, Senden, Vöhringen und Weißenhorn, in den Gemeinden Bellenberg, Nersingen, Oberroth und Unterroth sowie in den Marktgemeinden Pfaffenhofen und Altenstadt statt. Die Kommunale Verkehrsüberwachung hat die Messstellen hinsichtlich besonderer Gefahrenschwerpunkte wie Schulen und Kindergärten gewählt, aber auch im Innenstadtbereich und an Ortsdurchfahrten.

Die genauen Standorte können auf sichermobil.bayern.de im Internet eingesehen werden.

Kreisräte wollen 28 neue Blitzer

Nun fordern die Freien Wähler eine schnellere Umsetzung bis 2028

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen