Bis zu fünf Stunden ohne Strom: Zwei Defekte legen Stromnetz lahm

Lesedauer: 2 Min
 Im Raum Dornstadt und Blaustein ist der Strom ausgefallen. Ging in den meisten Gemeinden nach gut einer Stunde wieder das Licht
Im Raum Dornstadt und Blaustein ist der Strom ausgefallen. Ging in den meisten Gemeinden nach gut einer Stunde wieder das Licht an, dauerte es in manchen Haushalten bis zu fünf Stunden. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand)
Schwäbische Zeitung

Im Raum Dornstadt und Blaustein ist am Samstag der Strom ausgefallen. Ging in den meisten Gemeinden nach gut einer Stunde wieder das Licht an, dauerte es in manchen Haushalten bis zu fünf Stunden. Wie die EnBW am Sonntag mitteilt, sollen sich um 14.09 Uhr zeitgleich zwei Defekte im Mittelspannungsnetz ereignet haben.

Demnach soll vermutlich zuerst ein Kabelfehler nahe der Gas-Verdichtungsanlage einen Stromausfall in den Gemeinden Scharenstetten, Temmenhausen und Tomerdingen ausgelöst haben. In der Folge sei es dann laut Mitteilung zu einem Defekt an einer Gittermaststation im Bereich des Dornstadter Wegs in Bollingen gekommen, der sich auf die Gemeinden Bermaringen, Weidach und das Kleine Lautertal auswirkte.

Gegen 15 Uhr weitestegehend wieder hergestellt

Nach Ortung beider Schadensstellen sei es den Arbeitern gelungen, durch Schaltmaßnahmen in Abstimmung mit der Zentralen Leitstelle in Ravensburg die Stromversorgung zwischen 15.04 Uhr und 15.46 Uhr weitestgehend wieder herzustellen.

Einige lediglich per sogenannter Stichleitung angeschlossene Haushalte und Betriebe hätten sich bis etwa 19 Uhr gedulden müssen. Um diese wieder ans Netz zu bringen, sei zunächst die Reparatur des Trafos an dem Gittermast erforderlich gewesen. Ein defekter Kabelabschnitt bei Scharenstetten sei ebenfalls noch am Samstag wieder hergestellt worden, heißt es.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen