Bewaffneter Überfall: Polizei sucht diesen Mann

Lesedauer: 2 Min
Bewaffneter Überfall: Polizei sucht diesen Mann
Bewaffneter Überfall: Polizei sucht diesen Mann (Foto: Polizei Ulm)
Schwäbische Zeitung

Nach einem Überfall auf eine Frau Anfang April in Ulm sind die Täter noch immer auf der Flucht. Jetzt haben Polizei und Staatsanwaltschaft ein Phantombild veröffentlicht, das einen der Räuber zeigen soll. Mit der Veröffentlichung des Bildes hoffen die Ermittler jetzt auf weitere Hinweise auf die Täter.

Was war passiert?

Ein Unbekannter hatte am Donnerstag, 5. April, gegen 15 Uhr eine Angestellte einer Firma in der Eberhard-Finckh-Straße bedroht. Mit einem Messer in der Hand forderte er Geld. Die 37-Jährige musste den Tresor öffnen. Der Täter nahm das Geld heraus. Er und ein Komplize ergriffen die Flucht. Die Angestellte blieb unverletzt. Seither sucht die Polizei nach den beiden Männern.

Der Mann mit dem Messer soll 30 bis 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Der mutmaßliche Osteuropäer hat schwarze, kurze Haare. Von diesem Mann hat die Kriminalpolizei jetzt mit Hilfe des Opfers ein Phantombild erstellen lassen.

Dazu fragen die Behörden:

 

  • Wer kennt den abgebildeten Mann?
  • Wer hat den Mann am Nachmittag des 5. April in Ulm-Böfingen gesehen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

 

Die Polizei sucht auch den Komplizen, der als 1,65 bis 1,75 Meter groß beschrieben wird.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0731/1880 an die Kriminalpolizei in Ulm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen