Betrunkener fährt Laterne um

Lesedauer: 1 Min
ARCHIV¬_- SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges  am 09.06.2010) in Maºnchen (Oberbayern). Bei dem sch
ARCHIV¬_- SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges am 09.06.2010) in Maºnchen (Oberbayern). Bei dem schweren Busunfall am__Schaðnefelder Kreuz nahe Berlin nahe Berlin sind am Sonntag (26.09.2010) mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. (Foto: Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Ein 46 Jahre alter Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen in Ulm-Wiblingen einen Unfall verursacht. Nach Angaben der Polizei war der Mann betrunken.

Gegen 1.15 Uhr war der 46-Jährige in der Reutlinger Straße in Wiblingen unterwegs. Er fuhr in Richtung Wiblinger Ring. Mit seinem Auto kam er von der Straße ab und rammte eine Laterne. Die drückte es samt Sockel zu Boden.

Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten bei dem Mann Alkohol. Ein Test bestätigte, dass er deutlich zu viel davon getrunken hat. Deshalb musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Nach ersten Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden an der Laterne 2500 Euro, der am Auto etwa 4000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen