Betrunkener Autofahrer versteckt sich nach Unfall unter einem Auto

Lesedauer: 2 Min
 Eine Zeugin spricht den 32-Jährigen nach dem Unfall an. Der Mann haut ab und versteckt sich. Doch die Polizei findet ihn.
Eine Zeugin spricht den 32-Jährigen nach dem Unfall an. Der Mann haut ab und versteckt sich. Doch die Polizei findet ihn. (Foto: dpa / Oliver Berg)
Schwäbische Zeitung

Nach einem Unfall am frühen Samstagabend in Ulm hat sich der Verursacher von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei findet den Mann später in einer Tiefgarage unter einem Auto liegend. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Demnach befuhr der 32 Jahre alte Mann mit seinem Fahrzeug den Regerweg und streifte beim Wenden eine Hausfassade. Anschließend verließ er unerlaubt die Unfallstelle und parkte sein Fahrzeug in der Nähe.

Zeugin zeigt Zivilcourage

Eine Zeugin des Unfalles zeigte Zivilcourage und verfolgte den Unfallfahrer. Als sie den Mann auf den Vorfall ansprach, lief der Mann davon. Er versteckte sich in einem nahe gelegenen Haus.

Dort konnte er von der Polizei in der Tiefgarage unter einem Auto liegend versteckt aufgefunden worden. Der alkoholisierte Mann musste Blut und seinen Führerschein abgeben. Es erwartet ihn zudem ein Strafverfahren.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen