Betrunkener Autofahrer geht auf Polizisten los

Lesedauer: 2 Min
 Eine Polizeistreife stoppte das Fahrzeug. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol.
Eine Polizeistreife stoppte das Fahrzeug. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol. (Foto: dpa / Oliver Berg)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Dienstag einen betrunkenen 29 Jahre alten Autofahrer in Ulm gestoppt. Er war nach Angaben der Polizei mit gefälschten Papieren unterwegs, wehrte sich gegen die Blutentnahme und ging auf die Polizisten los.

Demnach fuhr der 29-Jährige gegen 0.45 Uhr in der Olgastraße. Eine Polizeistreife stoppte das Fahrzeug. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht. Der Mann hatte deutlich zu viel Alkohol getrunken.

Die Beamten wollten den Mann zu einer Blutprobe mitnehmen. Dagegen weigerte er sich und ging auf die Polizisten los. Die Beamten konnten den Angriff abwehren und mit angelegten Handschellen brachten sie den Mann in ein Krankenhaus. Ein Arzt nahm Blut ab.

Bei weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 29-Jährige keinen Führerschein mehr hatte und seine Ausweispapiere gefälscht waren. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen