Betrunkene Autofahrerin will Parkhaus verlassen – Aufsicht lässt Schranke unten

Lesedauer: 2 Min
 Die 33-Jährige wird anschließend von der Polizei kontrolliert. Sie hatte weit mehr Alkohol im Blut als erlaubt.
Die 33-Jährige wird anschließend von der Polizei kontrolliert. Sie hatte weit mehr Alkohol im Blut als erlaubt. (Foto: dpa / Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Weil eine betrunkene Frau mit ihrem Auto ein Parkhaus in Ulm verlassen wollte, hat die Aufsicht bei der Ausfahrt dafür gesorgt, dass die Schranke unten bleibt. Die 33-Jährige wurde dann von der Polizei kontrolliert: Sie hatte weit mehr Alkohol im Blut als erlaubt.

Demnach hatts ich die Frau am frühen Freitagmorgen kurz vor 1 Uhr ans Steuer ihres Wagens gesetzt. Zuvor hatte ich Alkohol getrunken. Dennoch wollte sie mit ihrem Wagen das Parkhaus verlassen. Die Aufsicht erkannte jedoch die Gefahr. Ein Zeuge sorgte dafür, dass die Schranke an der Ausfahrt unten blieb und verständigte die Polizei.

Die Beamten überprüften die Fahrerin. Ein Alkoholtest ergab einen Wert weit über dem Erlaubten. Die 33-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Den Führerschein behielt die Polizei ein. Jetzt erwartet die Frau noch eine Strafanzeige.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen