Bei Rot in die Kreuzung? Auto kippt bei Unfall auf die Seite

Lesedauer: 2 Min
 Zeugen sucht die Polizei nach einem Unfall am Freitag in Ulm.
Zeugen sucht die Polizei nach einem Unfall am Freitag in Ulm. (Foto: Thomas Heckmann)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Freitag gegen 11 Uhr auf der Blaubeurer Straße in Ulm ist ein Autofahrer verletzt worden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Demnach fuhr ein 71-Jähriger in Richtung Blaustein. Als er die Kreuzung mit der Jägerstraße überquerte, stieß sein Auto mit einem anderen Pkw zusammen. Dieses kippte um und blieb auf der Seite liegen. Dessen Fahrer wurde durch den Zusammenstoß verletzt, die Schwere der Verletzungen ist bislang nicht bekannt.

Der Rettungsdienst brachte den 41 Jahre alten Fahrer des umgekippten Autos in eine Klinik. Die Ermittlungsergebnisse der Polizei lassen vermuten, dass der 71-Jährige trotz Rot in die Kreuzung gefahren ist.

Das habe nach dem Unfall auch eine Frau bestätigt, die hinter dem Auto gefahren sei. Diese Frau ist nun für die Polizei eine wichtige Zeugin. Die Ermittler bitten die Frau, aber auch andere Zeugen des Verkehrsunfalls, sich bei der Verkehrspolizei in Laupheim unter der Telefonnummer 07392/96300 zu melden.

Den Sachschaden an den Autos schätzen die Ermittler auf rund 19.000 Euro.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen