Bürogebäude wegen Muffin in Mikrowelle evakuiert

Lesedauer: 1 Min

Verletzt wurde niemand. Es entstand auch kein Schaden.
Verletzt wurde niemand. Es entstand auch kein Schaden. (Foto: BilderBox.com)
Schwäbische Zeitung

Ein kleiner Muffin mit großer Wirkung: Weil eine Beschäftigte sich am Dienstagnachmittag ihren gefrorenen Muffin in einer Mikrowelle auftauen wollte, musste ein Bürogebäude in der Neu-Ulmer Edisonallee evakuiert werden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, begab sich die Frau wieder in ihr Büro, nachdem sie die Mikrowelle eingeschaltet hatte. Das kleine Gepäck fing zwischenzeitlich an zu qualmen. Der Feuermelder wurde ausgelöst.

Zirka 100 Angestellte verließen für zirka 15 Minuten das Gebäude, ehe durch die Feuerwehr wieder Entwarnung gegeben werden konnte. Verletzt wurde niemand. Es entstand auch kein Schaden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen