Autos getreten, Menschen beleidigt – Betrunkener rastet aus

Lesedauer: 2 Min
 Auch das Handy und den Geldbeutel soll der 26-Jährige einem Zeugen aus der Hand geschlagen haben. Jetzt ermittelt die Polizei.
Auch das Handy und den Geldbeutel soll der 26-Jährige einem Zeugen aus der Hand geschlagen haben. Jetzt ermittelt die Polizei. (Foto: dpa / Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Ein 26 Jahre alter Mann soll in der Nacht zum Donnerstag in Ulm gegen Autos getreten und Menschen beleidigt haben.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Zeuge gegen 23.40 Uhr beobachtet, dass in der Zinglerstraße bei Rot ein Mercedes an der Ampel stand. Der 26-Jährige habe sich diesem Fahrzeug zu Fuß genähert. Dann habe er gegen das Auto getreten und die Person im Fahrzeug beleidigt.

Daraufhin sei er vom Zeugen aufgefordert worden, damit aufzuhören. Nun soll der Betrunkene den Zeugen beleidigt und bedroht haben. Auch das Handy und den Geldbeutel habe er ihm aus der Hand geschlagen. Danach habe er noch den Spiegel am Auto des Zeugen weggeschlagen.

Die zwischenzeitlich gerufene Polizei nahm den Betrunkenen vorläufig fest. Sie fanden bei ihm mehrere Gramm Marihuana.

Die Polizei Ulm (Telefon 0731/188-3812) ermittelt gegen den Mann und ist auf der Suche nach dem Fahrer oder der Fahrerin des schwarzen Mercedes.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen