Autofahrer verhält sich nach Unfall merkwürdig und kommt in Psychiatrie

Lesedauer: 2 Min
 Der Mann ist mit seinem Auto zu schnell unterwegs und kommt von der Fahrbahn ab. Zeugen wollen dem 25-Jährigen erst helfen, dan
Der Mann ist mit seinem Auto zu schnell unterwegs und kommt von der Fahrbahn ab. Zeugen wollen dem 25-Jährigen erst helfen, dann rufen sie die Polizei. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Ein 25 Jahre alter Autofahrer hat sich nach einem Unfall am Sonntagmorgen bei Staig merkwürdig verhalten. Er musste nach Angaben der Polizei in eine Notfallpsychiatrie überstellt werden.

Demnach war der 25-jährige Mann am frühen Sonntagmorgen auf der Verbindungsstraße zwischen Essendorf und Steinberg unterwegs. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam er von der Straße ab, streifte einen Baum und kam in einer Wiese zum Stehen.

Zeugen konnten dies beobachten und wollten dem Unfallfahrer zu Hilfe kommen. Sie bemerkten, dass der Autofahrer nach Alkohol roch und verständigten die Polizei.

Mann rennt von Unfallstelle weg

Der unverletzte junge Mann verhielt sich merkwürdig und rannte von der Unfallstelle davon. Wenig später konnte er von der Polizei festgestellt und angehalten werden. Er musste mehrere Blutproben und seinen Führerschein abgeben.

Da er sich auch der Polizei gegenüber dementsprechend auffällig verhielt, musste er der Notfallpsychiatrie überstellt werden. Zudem erwartet ihn laut Polizei auch ein Strafverfahren.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen